TÜV Süd

Beim Unfall nicht rot sehen, sondern blau drücken

| Redakteur: Konrad Wenz

Patrick Fruth stellte in Frankfurt verschiedene Unterstützungsprogramme für Autohäuser und Werkstätten vor.
Patrick Fruth stellte in Frankfurt verschiedene Unterstützungsprogramme für Autohäuser und Werkstätten vor. (Bild: TÜV Süd)

Ein riesiger Markt – mehr als 25 Milliarden Euro nehmen die Kfz-Versicherer Jahr für Jahr mit den Kfz-Policen ein. Geht es um den Ausgleich eines Schadens, wird jedoch hart verhandelt. Um hier als Autohaus zu punkten, braucht es speziell geschulte Mitarbeiter, die immer auf dem neuesten Stand sind. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist es jedoch schwierig, sich in diesem Segment fachkundig einzurichten. Kunden im Schadenfall optimal zu betreuen, erfordert einen hohen Zeitaufwand und Verhandlungsgeschick mit der Versicherung. In der täglichen „Schadensachbearbeitung“ sind die Verfügbarkeit aktueller Rechtsinformationen und die Unterstützung bei der Erstellung von Korrespondenzen ausschlaggebend für den Erfolg auf beiden Seiten: für den Kunden und für die Werkstatt.

Verlässlicher und unabhängiger Partner nicht nur beim Schadengutachten durch einen Sachverständigen ist TÜV SÜD. Mit der neuen Online Plattform Blue Button unterstützen sie Autohäuser und Werkstätten im gesamten Prozess, inklusive der Kommunikation zwischen Kunden, Versicherung, Autohaus, Sachverständigem und Rechtsanwalt. Auf der Plattform werden alle Schritte der Schadensbearbeitung zusammengeführt, bearbeitet und dokumentiert. Patrick Fruth, Leiter Division Auto Service bei TÜV Süde erklärte anlässlich der Pressekonferenz auf der IAA: „Mit den standardisierten Prozessen von Blue Button können Autohäuser ihren Kunden ein professionelles Schadenmanagement im eigenen Haus anbieten.“ Das sorge für zufriedene Kunden und Werkstattaufträge.

Die Sachverständigen von TÜV SÜD sind unabhängig von Versicherungen und begleiten Autohäuser und Werkstätten mit Blue Button im gesamten Bundesgebiet auf allen Stufen der Bearbeitung von Schadensfällen. Von der allgemeinen Beratung über das unabhängige Schadengutachten durch die Sachverständigen bis hin zur Empfehlung von Anwälten in der Nähe, wenn direkte juristische Unterstützung nötig wird.

Lesen Sie hierzu auch das exklusive Interview mit Patrick Fruth, Leiter der Division Auto Service TÜV Süd, im aktuellen »Kfz-Schadenmanager«

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44888431 / Schadenmanagement)