Fahrzeugbau Allrounder fürs Grüne

Autor / Redakteur: Thomas Nuber / Dr. Holger Schweitzer

Erde, Steine, Pflanzen und die Teichfolie müssen mit, Schaufeln und der Bagger – alles ordentlich verstaut. Wer im Garten - und Landschaftsbau unterwegs ist, braucht als Fahrzeuge echte Alleskönner.

Fahrzeuge für den Garten- und Landschaftsbau müssen echte Allrounder sein. Grüngut und Werkzeug wollen ebenso transportiert werden wie Rasenmäher oder Häcksler.
Fahrzeuge für den Garten- und Landschaftsbau müssen echte Allrounder sein. Grüngut und Werkzeug wollen ebenso transportiert werden wie Rasenmäher oder Häcksler.
(Bild: Schoon)

So vielfältig wie die Aufgaben im Garten- und Landschaftsbau sind, so vielfältig müssen die Fahrzeuge mit ihren Anhängern und Aufbauten sein. Die erste Frage des Fahrzeugbauers lautet also auch hier: Was willst du mit dem Gefährt machen? Und: Welche Führerscheine stehen dir zur Verfügung? Denn dieses leidige Thema schränkt die Auswahl ganz schön ein. Am Ende bleibt meist ein leistungsstarker 3,5-Tonner, der einen entsprechend schweren Anhänger nicht nur ziehen darf, sondern auch kann.

Bei den Mitgliedsbetrieben des Zentralverbands für Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) ist der Garten- und Landschaftsbauer genau richtig, denn die liefern maßgeschneiderte Aufbauten. Ein guter Kontakt zu den ortsansässigen Autohäusern ist wichtig. So legt der Karlsruher Landschaftsarchitekt Kai Seydell großen Wert darauf, dass der Kfz-Händler seines Vertrauens in der Nähe ist – er kauft dort seinen kompletten Fuhrpark. Auch wenn er gelegentlich etwas nachhelfen muss. „Manchem Verkäufer muss man sein Geschäft hinterhertragen“, fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu.