MAN/Solera Auf zur digitalen Werkstatt!

Redakteur: Marion Fuchs

Der Münchener Truckhersteller und einer der Weltmarktführer für digitale Technologien kooperieren. Ziel ist die Digitalisierung von After-Sales-Abläufen.

Firmen zum Thema

Die Solera-Plattform „Digital Garage“ soll den After-Sales-Bereich vernetzen.
Die Solera-Plattform „Digital Garage“ soll den After-Sales-Bereich vernetzen.
(Bild: MAN)

Die MAN Truck & Bus AG und Solera Holdings Inc. sind eine Partnerschaft zur Digitalisierung von After-Sales-Abläufen im Nutzfahrzeuggeschäft eingegangen. Solera bietet digitale Technologien zum Schutz und zur Vernetzung von Autos, Immobilien und Identitäten an. Das Unternehmen mit Sitz in Westlake/USA führt für rund 235 000 Kunden und Partner in 90 Ländern jährlich rund 300 Millionen digitale Transaktionen durch. MAN wird zukünftig auf die Solera-Plattform „Digital Garage“ setzen, um die Vernetzung im After-Sales-Bereich weiter voranzutreiben.

„Digital Garage“ wurde nach Firmenangaben entwickelt, um Fahrer, Fahrzeuge und Werkstätten durch eine einfach zu bedienende Softwarelösung miteinander zu verbinden. Zwar werden die Kunden die Kooperation der beiden Unternehmen nicht direkt bemerken – alle gemeinsam mit Solera entwickelten Anwendungen laufen entweder im Hintergrund oder werden zukünftig mit dem Branding MAN DigitalServices auf der konzerneigenen Logistik-Plattform RIO angeboten. Trotzdem wird der Kunde durch die Zusammenarbeit von MAN und Solera einen Mehrwert erfahren: Bei der Abgabe bzw. der Abholung des Fahrzeugs in der Werkstatt sowie bei den damit verbundenen Prozessen, etwa Kostenvoranschlägen, sind die Abläufe zukünftig schneller und exakter. Der Werkstattaufenthalt kann verkürzt, anfallende Kosten können im Voraus genauer berechnet werden.

Kundenservice verbessern

Durch die Verknüpfung aller MAN-Werkstätten und Service-Stützpunkte weltweit auf der „Digital Garage“-Plattform wird der Nutzfahrzeughersteller, unter Beachtung aller Datenschutzbestimmungen, eine große Datenmenge zur bestehenden Fahrzeugflotte erheben. Die systematische Nutzung dieser Daten wird entscheidend dazu beitragen, den Kundenservice weiter zu verbessern. So können Einschätzungen, beispielsweise zur Fälligkeit des nächsten Servicetermins, genauer getroffen werden. Weitere Vorteile sind eine tiefergehende Digitalisierung der Auftragsannahme sowie insgesamt kürzere Werkstattzeiten.

(ID:45231087)