Suchen

BASF: Die Zukunft wird Blau

| Redakteur: Christopher Kampfmann

Der Chemiekonzern BASF stellt seine neuen Farbtrends für Automobile vor. In Zukunft sollen neue Oberflächen und Blautöne die Optik der Fahrzeuge bestimmen.

Firmen zum Thema

Blautöne und Effekte bestimmen die diesjährige Farbkollektion von BASF.
Blautöne und Effekte bestimmen die diesjährige Farbkollektion von BASF.
(Foto: BASF)

Im seinem Trendbuch „Raw“ stellt der Chemiekonzern BASF seine neuen Farbtrends für den Automobilbereich vor. In den nächsten Jahren sollen ungewöhnliche Texturen und Oberflächen die Fahrzeuge prägen. Oberflächen sollen visuell haptischer wirken. Effekte werden hierbei entweder durch spürbar rauen Lack oder durch gezielte Zusammensetzungen in der Pigmentierung erzielt.

„Der Farbbereich Blau spielt hierbei eine sehr wichtige Rolle und wird, entgegen den geringeren Zulassungszahlen der letzten Jahre, wieder zunehmen“, erklärt Mark Gutjahr, Chefdesigner der Lacksparte von BASF. Von blau leuchtenden Farben über sehr bunte, bis hin zu schwarzblauen Farbtonbereichen wird in nächster Zeit einiges auf dem Markt erscheinen, heißt es.

Effektlacke unterstützen Formgebung

Auf dem europäischen Automobilmarkt sollen zudem verstärkt Effektlacke eingesetzt werden, um das Farbspektrum zu erweitern und ungewöhnliche Wirkungen zu erzielen. Besonders bei Modellen im Oberklassesegment soll eine homogene Oberfläche die Formgebung unterstützen.

Erstmals hat BASF in seiner Kollektion nicht ausschließlich Farben, sondern auch Werkstoffe vorgestellt. Für das Trendbuch wurden fünf BASF-Materialien ausgewählt, die den technischen Wandel begleiten und zu einer neuen Ästhetik beitragen sollen.

(ID:43547021)