Suchen

Beier wird Werkstattbetreuer beim BVdP

| Redakteur: Christopher Kampfmann

Der Verband der Partnerwerkstätten verstärkt sich personell für den Ausbau der Marke Quali-Car. Der Unfallschadenspezialist Bernd Beier soll dazu die Partnerbetreuung im Norden intensivieren.

Firmen zum Thema

Bernd Beier: Der neue Werkstattbetreuer des BVdP bringt bereits einiges an Erfahrung aus der Branche mit.
Bernd Beier: Der neue Werkstattbetreuer des BVdP bringt bereits einiges an Erfahrung aus der Branche mit.
(Foto: BVdP)

Bernd Beier ist neuer Werkstattbetreuer beim Bundesverband der Partnerwerkstätten (BVdP). Bereits seit 1. Juni verstärkt der 59-Jährige das Team des Verbandes. Mit der neu geschaffenen Stelle baut der BVdP das Team für seine Marke Quali-Car weiter aus. Die erst in diesem Jahr gestartete Marke vergibt der Verband an Betriebe, die überdurchschnittlich hohe Anforderungen an Prozesseffizienz erfüllen. Im Januar startete die Initiative zunächst mit 200 Betreibern. Mit der neuen Stelle schafft der Verband die Voraussetzung für die Aufnahme weiterer Unternehmen.

Beier ist in der Branche ein bereits bekannter Spezialist. Als ausgebildeter Karosserie- und Fahrzeugbaumeister sammelte er 17 Jahre Erfahrung in einem Autohaus, bevor er 1992 zu Audatex nach Minden wechselte. Dort baute er unter anderem die Hotline für Lack- und Karosseriefachbetriebe auf. Als späterer Vertriebs- und Projektleiter zeichnete er auch für den Aufbau von Hersteller-Unfallschadennetzen verantwortlich. Als freier Berater für BMW betreute er beim Thema Unfallschadenabwicklung bundesweit circa 120 Händler.

In seiner neuen Position beim BVdP wird Beier insbesondere für die Quali-Car-Betriebe aus dem nördlichen Bundesgebiet zuständig sein.

(ID:43503466)