Hella Gutmann Bis zu 1.200 Euro Nachlass bei Testerkauf

Autor Steffen Dominsky

In Form einer pauschalen Treue- bzw. Wechselprämie möchte der Diagnosespezialist Werkstätten den Umstieg auf einen neuen Tester schmackhaft machen – Aktion läuft noch bis zum 31. Juli.

Anbieter zum Thema

Bis zu 1.200 Euro erhalten Werkstätten bei der aktuellen Aktion von Hella Gutmann als Nachlass.
Bis zu 1.200 Euro erhalten Werkstätten bei der aktuellen Aktion von Hella Gutmann als Nachlass.
(Bild: HGS)

Auch der Vertrieb von Hella Gutmann Solutions (HGS) muss der Corona-Pandemie Tribut zollen. Aufgrund des Virus sind, wie bekannt, Veranstaltungen abgesagt, zu denen auch die typischen Hausmessen des Kfz-Gewerbes zählen. Die waren bislang stets eine gute Gelegenheit, im persönlichen Gespräch der einen oder anderen Werkstatt den Wechsel auf eine neue Diagnosetestergeneration schmackhaft zu machen. Da diese nun nicht stattfinden können, haben die HGS-Verantwortlichen entschieden, eine pauschale „Upgrade“-Aktion ins Leben zu rufen, bzw. diese bis zum 31.Juli zu verlängern.

Egal ob Neukunde oder langjähriger Mega-Macs-Anwender: Jeder, der sich für einen neuen Mega Macs 77, Mega Macs 77 Vario oder Mega Macs 56 entscheidet, kann aktuell von folgender Wechselprämie profitieren: Wer bislang einen Mega Macs 50 hat, erhält je nach neuem Wunschgerät bis zu 800 Euro Nachlass. Den Umstieg von einem Mega Macs 66 auf den Mega Macs 77 belohnt HGS mit einem Treuerabatt von 1.200 Euro. Weitere Boni wie Trainingsgutscheine sollen die Gesamtersparnis im Rahmen der Aktionen zusätzlich erhöhen. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46498591)