Suchen

Spies Hecker Blick hinter die Kulissen

| Autor / Redakteur: Konrad Wenz / Stefan Dietz

Spies Hecker lud zum Sommerfest. Viele Kunden und namhafte Werkstattausrüster nahmen die Einladung gerne an.

Namhafte Werkstattausrüster präsentierten den rund 150 Gästen ihre Produkte.
Namhafte Werkstattausrüster präsentierten den rund 150 Gästen ihre Produkte.
(Bild: Spies Hecker )

Rund 150 Gäste nutzten Mitte Juli die Gelegenheit, während eines Sommerfestes hinter die Kulissen des bayrischen Spies-Hecker-Auslieferungslagers in der Nähe von München zu blicken. „Viele Kunden kannten ihre Ansprechpartner im Auslieferungslager bisher nur von Telefongesprächen “, betonte Yvonne Maier, Spies-Hecker-Regionalvertriebsleiterin für die Region Süd.

Neben Maier waren auch Vertriebsleiter Michael Wellnitz, die Kundenberater Helmar Lämmermann und Stefan Linderer sowie die Anwendungstechniker Andreas Dinter, Roland Horst und Raimond Schmitt in Maisach vor Ort.

Der Leiter des Stützpunktes, Marcus Berkenstraeter, führte die Gäste durch das 900 Quadratmeter große Areal. Vor Ort demonstrierte das Team den Besuchern die täglichen Arbeitsabläufe.

„Durchschnittlich werden hier im Monat 1.040 Lieferscheine geschrieben. Rund 55 Tonnen Spies-Hecker-Material liefern wir monatlich an die Kunden aus“, erklärte Berkenstraeter den Gästen. Das Auslieferungslager Maisach ist seit Februar 2005 zuständig für das Gebiet Ober- und Niederbayern sowie Ober- und Ostallgäu.

Die Gäste erhielten neben dem Blick hinter die Kulissen und Infos zu moderner Lacktechnologie auch Tipps von namhaften Werkstattausrüstern. Sata stellte beispielsweise eine neue 1,3-cc-Klarlackdüse für die Satajet 5000B vor. Die Part GmbH präsentierte den Scheibenkleber Power-Cure von Sika. Innovative Folientechnik gab es von Horn & Bauer, neueste Schleiftechnologie von Mirka mit den Q-Silver-Produkten. Farécla präsentierte das Finish System G3. Herkules und IRT hatten mobile Infrarot-Trockner im Gepäck, Carbon moderne Ausbeultechnik. Am Identica-Stand konnten sich Betriebsinhaber über das Werkstattsystem informieren. Außerdem waren 3M und EMM mit ihren Produkten vertreten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44227535)