BMW/ Alphabet BMW-Tochter verleast Streetscooter-Modelle

Autor Christoph Seyerlein

Kunden der BMW-Mobilitätstochter Alphabet können künftig auch Streetscooter-Modelle leasen. Im entsprechenden Paket sind neben dem Fahrzeug auch Leistungen wie Werkstatt- und Reifenservice enthalten.

Anbieter zum Thema

Die Verbindung zwischen Streetscooter und BMW wird enger.
Die Verbindung zwischen Streetscooter und BMW wird enger.
(Bild: Streetscooter)

Die Verbindung zwischen der Post-Tochter Streetscooter und dem BMW-Konzern wird enger: Nachdem der Autobauer Ende des vergangenen Jahres verkündet hatte, Teile der Streetscooter-Flotte mit Batterien des BMW i3 auszustatten, kooperiert nun auch BMWs Mobilitäts-Tochter Alphabet mit dem Elektrotransporter-Unternehmen.

Wie beide Parteien am Donnerstag meldeten, verleast Alphabet die Streetscooter-Modelle ab sofort an Firmen und Behörden. Auf Lager hat der Mobilitätsdienstleister zunächst 500 Fahrzeuge. Alphabet-Vertriebsleiter Tim Beltermann teilte mit: „Die Kooperation mit Streetscooter ist für uns ein weiterer Schritt, um der steigenden Nachfrage nach Elektrotransportern zu begegnen.“

Streetscooter Work XL: Der Elektro-Transit
Bildergalerie mit 12 Bildern

Für Streetscooter-Chef Achim Kampker besteht das Ziel der Zusammenarbeit darin, „der Elektromobilität in den unterschiedlichsten Branchen zum Durchbruch zu verhelfen.“

Seinen Kunden bietet Alphabet die Streetscooter-Modelle im Rahmen des Pakets „Alpha Electric“ an. Darin sind neben dem Fahrzeug Leistungen wie Ladeinfrastruktur, Werkstatt- und Reifenservice und Schadenmanagement enthalten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45085180)