Suchen

Knorr-Bremse Bremsenspezialist steigt in Lenksysteme ein

Redakteur: Marion Fuchs

Der Münchner Spezialist für Bremssysteme hat einen Übernahme-Vertrag für den Hitachi Geschäftsbereich „IPS“ unterzeichnet. Die kartellrechtliche Zustimmung wird Anfang 2019 erwartet.

Firmen zum Thema

Dr. Peter Laier, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und zuständig für die Division Nutzfahrzeuge, will mit dem Erwerb von IPS das künftige Potential von Knorr-Bremse als globaler Anbieter von Lösungen in den Bereichen Fahrerassistenz und automatisiertes Fahren weiter ausbauen. Zwischentitel
Dr. Peter Laier, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und zuständig für die Division Nutzfahrzeuge, will mit dem Erwerb von IPS das künftige Potential von Knorr-Bremse als globaler Anbieter von Lösungen in den Bereichen Fahrerassistenz und automatisiertes Fahren weiter ausbauen. Zwischentitel
(Bild: andreas pohlmann)

Knorr-Bremse wird den Geschäftsbereich Lenksysteme für Nutzfahrzeuge (IPS) von Hitachi Automotive Systems in Japan und Thailand übernehmen. IPS ist der führende Anbieter von Servolenkungsteilen für Nutzfahrzeuge in Japan. Durch die Übernahme erweitert Knorr-Bremse seine Kompetenz im Bereich hochintegrierter Systeme sowie und neue Funktionalitäten im Bereich Fahrerassistenz und automatisiertes Fahren. Die kartellrechtliche Zustimmung steht noch aus und wird nach Firmenangaben im ersten Quartal 2019 erwartet.

Übernahme erhöht Reichweite

Knorr-Bremse strebt durch die Transaktion an, führender Anbieter von Kugelumlauflenkgetrieben (RCB) für Nutzfahrzeuge in Japan und globaler Anbieter von Lenkungssystemen für Nutzfahrzeuge zu werden. Damit wird die Basis für die Einführung von Lenksystemen mit Drehmomentüberlagerung (TOS) für automatisierte Fahrfunktionen geschaffen. Außerdem erhält das Unternehmen verbesserten Zugang zum japanischen und südostasiatischen Markt sowie Möglichkeiten, weitere Produkte aus dem Unternehmensbereich Nutzfahrzeuge in diesen Regionen anzubieten.

(ID:45661155)