Luis Der Assistent aus Hamburg

Redakteur: Marion Fuchs

Das Hamburger Unternehmen für Sicherheitslösungen bietet nun einen kamerabasierten Abbiegeassistenten an.

Firmen zum Thema

Der kamerabasierte Abbiegeassistent warnt nur vor sich bewegenden Objekten.
Der kamerabasierte Abbiegeassistent warnt nur vor sich bewegenden Objekten.
(Bild: Luis Technology GmbH)

Luis Technology GmbH bringt ein Abbiegeassistenzsystem auf den Markt, das Unfälle beim Rechtsabbiegen von Lkw und Bussen verhindern kann. Das System wurde nicht nur für die Integration in Neufahrzeuge ab Werk entwickelt, sondern lässt sich genauso nachrüsten.

Während Abbiegeassistenten auf Ultraschall-Basis nicht in der Lage sind, sich bewegende Objekte von stehenden Objekten zu unterscheiden, arbeitet das von Luis eingesetzte System kamerabasiert und filtert statische Objekte wie parkende Autos oder Ampelmasten heraus und schützt so den Fahrer vor häufigen Fehlalarmen. Eine optische und akustische Warnung erfolgt nur bei sich bewegenden Objekten wie Fußgängern oder Fahrradfahrern. Beide Gruppen sind am häufigsten von Unfällen beim Rechtsabbiegen von Lkw und Bussen betroffen.

Der Abbiegeassistent wird beim Einschlagen des Lenkrads sowie in einem bestimmten Geschwindigkeitsbereich des Fahrzeuges aktiviert. Wenn eine Gefahr droht, wird der Fahrer wird über einen roten Kasten im Monitorbild und einen Warnton gewarnt. Gegenüber den meisten auf dem Markt befindlichen Abbiegeassistenten soll das System in etwa der Hälfte der Einbauzeit nachgerüstet sein. Ein ebenfalls nachrüstbarer Abbiegeassistent auf Radar-Basis wird aktuell entwickelt und soll in Kürze das Produktportfolio des Hamburger Unternehmens erweitern. Auch die Radar-Lösung wird dabei nur vor sich bewegenden Objekten warnen.

(ID:45441124)