ZKF-Branchentreff 2019

Die Branche trifft sich in Esslingen

| Autor: Konrad Wenz

Im vergangenen Jahr rüttelte ZKF-Präsident Peter Börner die Branche mit seiner traditionellen Grundsatzrede wach. Die Themen gehen nicht aus, sodass die Teilnehmer auch diesmal einen flammenden Kommentar erwarten dürfen.
Im vergangenen Jahr rüttelte ZKF-Präsident Peter Börner die Branche mit seiner traditionellen Grundsatzrede wach. Die Themen gehen nicht aus, sodass die Teilnehmer auch diesmal einen flammenden Kommentar erwarten dürfen. (Bild: Wenz)

In diesem Jahr lädt der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) am 24./25. Mai zum Branchentreff in das Neckar-Forum nach Esslingen ein. Traditionell dient dieses Event dazu, die Vernetzung der ZKF-Mitgliedsbetriebe zu fördern und zu stärken. Darüber hinaus werden sich wieder zahlreiche Aussteller und Sponsoren mit ihren Innovationen präsentieren. ZKF-Hauptgeschäftsführer Thomas Aukamm: „Nach der Mitgliederversammlung am 24. Mai und dem Begrüßungsabend in lockerer Atmosphäre erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am darauf folgenden Samstag Vorträge zu aktuellen Themen aus der Branche. Das Netzwerken mit Kollegen wird hier garantiert nicht zu kurz kommen.“

Informatives Programm

Tatsächlich haben sich die Referatsverantwortlichen gemeinsam mit den verschiedenen Ausschüssen viel Mühe gegeben, um ein attraktives und informatives Programm für den ZKF-Branchentreff vorzubereiten. Ein Highlight dürfte dabei der Workshop „Brennpunkt Digitalisierung“ sein. Tanja Ebbing, Ebbing Unternehmensberatung Strategie und Innovation, hat wertvolle Tipps zum Einmaleins der Digitalisierung im Betrieb zusammengestellt. Mit den Workshop-Teilnehmern wird sie nicht nur Geschäftsmodelle entwickeln, sondern auch Praxisbeispiele sowie die Möglichkeiten des Technologieeinsatzes im Tagesgeschäft erörtern. Darüber hinaus wird die Beraterin informieren, inwieweit Betriebe für die Finanzierung ihrer Digitalisierungsstrategie öffentliche Fördermittel in Anspruch nehmen können. Selbstverständlich kommt auch die Technik in Esslingen nicht zu kurz. Beispielsweise gewährt die Porsche AG einen Einblick in ihre Leichtbaukonzepte und die entsprechende Karosserieinstandsetzung. Helge Kiebach vom Kraftfahrzeugtechnischen Institut in Lohfelden wird erläutern, wie sich der Einsatz von Sensoren und Fahrerassistenzsystemen künftig weiterentwickelt, und welchen Einfluss das auf die Karosseriereparatur bzw. Lackierung hat. Auch das Thema Nutzfahrzeug wird eingehend behandelt. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter www.zkf-branchentreff.de.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45835834 / Verband)