SAF-Holland

Die Synergien der Zukäufe nutzen

| Redakteur: Marion Fuchs

In der SAF-HOLLAND Group Kräfte bündeln und Qualitätssynergien nutzen: CEO Detlef Borghardt blickt mit seinen starken Partnern optimistisch in die Zukunft.
In der SAF-HOLLAND Group Kräfte bündeln und Qualitätssynergien nutzen: CEO Detlef Borghardt blickt mit seinen starken Partnern optimistisch in die Zukunft. (Bild: SAF)

Mit Zukäufen geht SAF-Holland weitere Schritte, um seine Wachstumsstrategie 2020 umzusetzen: Die globalen Trends verfolgen, das Aftermarket-Geschäft ausweiten, neue Märkte erschließen, aber auch eigene Marktstellung in den Kernregionen stärken und die weltweite Position ausbauen.

Um das Spezialgeschäft mit Kupplungssystemen und -komponenten auszuweiten, übernahm SAF-Holland in diesem Jahr V.Orlandi S.p.A., einen italienischen Hersteller von Kupplungssystemen für Lkw, Anhänger, Trailer und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge. Damit stärkt die Gruppe ihre Marktposition bei Sattelkupplungen und erweitert ihr Geschäft um Kupplungen und Zugösen für Anhänger sowie spezialisierte Nutzfahrzeuge. Weiteren Nutzen zieht das Unternehmen aus dem starken Ersatzteil- und Zubehörgeschäft von V.Orlandi, das sich mit den eigenen Aftermarket-Aktivitäten kombinieren lässt.

Fast zur gleichen Zeit übernahm SAF auch den Anbieter für Trailerachs- und Federungssysteme York Transport Equipment (Asia) Pte. Ltd. Damit baut die Gruppe ihre Marktposition auf den schnell wachsenden Transportmärkten in der Region APAC (Asien-Pazifik) sowie in Indien aus.

Mit der Übernahme des brasilianischen Spezialisten KLL Equipamentos para Transporte Ltda. ergänzte SAF schon 2016 sein Technologieportfolio um mechanische Federungssysteme. Neben einer führenden Stellung bei Luftfederungssystemen für Busse verschaffte sich SAF einen Zugang zu wichtigen Kunden für seine Lkw-Produktpalette.

Bereits 2013 übernahm SAF-Holland den Busfederungs-Experten Corpco Beijing Technology and Development Co. Ltd., mit der Absicht, seine Marktposition in China zu stärken. Ein weiterer Nutzen entstand durch die Kombination der Ersatzteilnetzwerke von SAF und Corpco.

Um seine digitale Kompetenz auszubauen, übernahm SAF-Holland jüngst Axscend Ltd., den britischen Telematik- und Connectivity-Spezialisten. So holt der Nutzfahrzeugzulieferer Fachexpertise in den Bereichen Software sowie Programmierung in die Gruppe und stellt die Weichen für die Zukunft: einen ganzheitlich managebaren Trailer.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45573452 / Fahrzeugbau)