Suchen

VW Nutzfahrzeuge Direktvertrieb für junge Gebrauchte geht online

| Autor: Christoph Seyerlein

Junge Gebrauchte von Volkswagen Nutzfahrzeuge können Kunden nun direkt beim Hersteller kaufen. In einem Online-Shop stellt die Marke regelmäßig rund 250 Modelle ins Schaufenster – und will sie bis vor die Haustür liefern. Der Handel ist ein bisschen überrascht.

Firmen zum Thema

(Bild: VW Nutzfahrzeuge)

Kunden können ab sofort Gebrauchtwagen direkt online bei Volkswagen Nutzfahrzeuge bestellen. Der Hersteller hat einen entsprechenden Online-Shop live geschaltet. Der Handel bleibt dabei außen vor, das Angebot stammt von der Volkswagen Gebrauchtfahrzeughandels und Service GmbH (VGSG).

Die Hannoveraner erweitern damit ihr Portal www.nutzfahrzeugsuche.de. Die über 10.000 bisherigen Inserate aus herstellereigenen Quellen und von Händlern werden nun um einen Pool ergänzt, in dem regelmäßig 250 Gebrauchte verfügbar sein sollen. Ein weiteres exklusives Fahrzeugsortiment der VGSG steht unter dem Label Gebrauchtwagen-Leasing in der Börse.

Direkt bestellbar sollen Einheiten der Modelle Caddy, Multivan, Caravelle, California und Amarok sein. Die Fahrzeuge stammen unter anderem aus dem Werksangehörigen-Leasing oder aus Dienstwagenflotten. Sie sind laut Volkswagen Nutzfahrzeuge in der Regel nicht älter als ein Jahr und haben eine maximale Laufleistung von 30.000 Kilometern.

Kunden will der Hersteller zudem mit dem Angebot locken, dass er in der Regel die Zulassung (inklusive gewünschtem Kennzeichen) übernimmt sowie das Wunschfahrzeug binnen 14 Tagen bis vor die Haustür liefert.

Der Vertragsabschluss soll in wenigen Klicks gelingen, bezahlen können Kunden per Direktüberweisung nach der Auftragsannahme. In einigen Wochen soll es außerdem möglich sein, eine Finanzierung der Volkswagen Bank GmbH online abzuschließen.

Handel bemängelt Kommunikation

Jürgen Löw, Vertriebsvorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge, nannte in einer Mitteilung die Gründe für die Entscheidung pro Online-Shop: „Wenn man heute alle Produkte des täglichen Lebens online kaufen kann, warum geht das noch nicht mit unseren Gebrauchtwagen? Diese Frage stand am Anfang. Das Ergebnis geht ab sofort an den Start“, sagte der Manager und bezeichnete die Idee als einen „tollen Service“ ganz im Sinne der Kunden.

Im Handel sieht man dem Angebot relativ entspannt entgegen. „Ich glaube nicht, dass das für Kunden in absehbarer Zeit eine größere Rolle spielen wird“, sagte ein Partner. Etwas verwundert äußerte sich die Händlerschaft aber darüber, dass im Vorfeld keinerlei Kommunikation mit den Partnern stattgefunden habe und diese aus der Presse von dem Online-Shop erfahren würden.

(ID:45926460)

Über den Autor