Suchen

GTÜ Doppelspitze wieder komplett

| Autor / Redakteur: Jens Rehberg / Jens Rehberg

Die IT-Expertin Dimitra Theocharidou-Sohns wird ab Mai neben Robert Köstler das operative Geschäft der Überwachungsorganisation verantworten. Die studierte Diplom-Wirtschaftsinformatikerin kommt offenbar genau zum richtigen Zeitpunkt.

Dimitra Theocharidou-Sohns
Dimitra Theocharidou-Sohns
(Bild: Philippe Ramakers/GTÜ)

Zum 1. Mai wird Dimitra Theocharidou-Sohns neue Geschäftsführerin bei der GTÜ. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, soll die 39-Jährige das Geschäft der Überwachungsorganisation gemeinsam mit Robert Köstler verantworten, der zugleich als Sprecher der Geschäftsführung fungiert. Köstler führt das Unternehmen seit Mitte letzten Jahres alleine – zuletzt war er von Michael Bröning in der Führungsarbeit unterstützt worden, der die GTÜ aber bereits nach einem Jahr wieder verlassen hatte.

Mit Dimitra Theocharidou-Sohns konnte die Überwachungsorganisation eine ausgewiesene IT-Expertin für die kommenden Herausforderungen im Rahmen der weiteren Digitalisierung gewinnen. Die studierte Diplom-Wirtschaftsinformatikerin verantwortet seit Anfang 2017 bei Audatex Autoonline das Produkt-Management. Davor war sie fast 15 Jahre bei der Deutschen Automobil Treuhand aktiv, unter anderem als Leiterin der Produktlinie Management-Applikationen.

Anlässlich der Personalentscheidung skizzierte GTÜ-Chef Robert Köstler die strategischen Arbeitsschwerpunkte für die wiederhergestellte Doppelspitze: „Unsere Herausforderungen sind die Umwandlung der GTÜ in eine moderne Sachverständigenorganisation, die Einführung neuer Zukunftstechnologien zur Systemdatenprüfung, die Integration neuer IT-Systeme sowie der Bau unserer neuen Zentrale in Sindelfingen.“

(ID:45802800)