Suchen

E-Mobilität E-Lkw für die Textillogistik

| Autor / Redakteur: Holger Schweitzer / Dr. Holger Schweitzer

Orten Electric-Trucks und EFA-S rüsten Diesel-Nutzfahrzeuge auf vollelektrische Antriebe um. Neu im Portfolio der Umrüst- und Aufbauspezialisten ist ein elektrisch angetriebener DAF-Truck mit einem Aufbau für den Textiltransport.

Firma zum Thema

Der E-210-LF von Orten Electric-Trucks ist ein umgerüsteter DAF-Diesel-Lkw mit einem Aufbau speziell für den Transport von Textilien.
Der E-210-LF von Orten Electric-Trucks ist ein umgerüsteter DAF-Diesel-Lkw mit einem Aufbau speziell für den Transport von Textilien.
(Bild: Orten)

Für Unternehmen, die mit einem Zwölf-Tonnen-Lkw zu 100 Prozent elektrisch innerstädtisch Waren ausliefern wollen, hat das rheinland-pfälzische Unternehmen Orten Electric-Trucks die entsprechenden Konzepte parat: Als Spezialist für Aufbausysteme und Lkw-Elektroumbauten bietet die Firma beispielsweise auf DAF-Basis den vollständig elektrisch angetriebenen E-120-LF an.

Der E-Lkw ist das neueste vollelektrische Lieferfahrzeug im Portfolio des Herstellers, der sich vorwiegend auf die elektrische Umrüstung von Verteilerfahrzeugen von 3,5 bis 18 Tonnen spezialisiert hat. Die Elektrifizierung ist laut dem Hersteller sowohl für gebrauchte als auch für neue Dieselnutzfahrzeuge möglich. Zudem seien sie individuell konfigurierbar – je nach den gewünschten Reichweiten sowie Anforderungen an Nutzlast und Aufbauten.

200 Kilometer Reichweite

Die Antriebstechnik des Fahrzeugs stammt von dem mittelständischen Unternehmen Elektro-Fahrzeuge Schwaben (EFA-S). Der Antrieb besteht aus einem 217 kWh starken Lithium-Eisenphosphat-Batteriepaket sowie einem 81-kW-Elektromotor, der über ein Drehmoment von 1.150 Nm verfügt. Voll aufgeladen kann der E-Truck laut Hersteller damit täglich etwa 200 Kilometer weit fahren. Die Nutzlast mit diesem Batteriepaket liegt laut Hersteller bei ca. 4.200 Kilogramm. Kunden, die mehr Zuladung wünschen, können ein zweites Batteriepaket wählen, dessen Bordenergie 145 kWh beträgt und eine Reichweite von etwa 120 Kilometer liefern soll. Die Nutzlast liegt hier bei etwa 4.800 Kilogramm.

Die Ladedauer wird mit ungefähr neun Stunden angegeben. Mittels eines 22-kW-Onboard-Chargers kann die Batterie über eine 380-Volt-Steckdose, die mit einer Wallbox gekoppelt ist, aufgeladen werden. Über ein Farbdisplay erhält der Fahrer zudem Informationen zum Ladeprozess, der Temperatur sowie dem Spannungsbalancing. Der sieben Meter lange Kofferaufbau mit Ladebordwand des Lkws wurde speziell für den Transport von Textilien entwickelt und ist mit einer Alu-Lochblech-Innenwand ausgestattet.

Die Preise für einen umgerüsteten Orten E-Lkw variieren je nach Batteriepaket, Aufbaudetails und Fahrgestell und können auf Anfrage beim Hersteller in Erfahrung gebracht werden.

(ID:46109127)