Suchen

Effizienz steigern mit ColorMatic

| Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

Die ColorMatic Spraydose mit moderner Ventil/Sprühkopf-Technik bietet viele Vorteile.

(Archiv: Vogel Business Media)
Vorbei die Zeiten, in denen Sprühdosen grundsätzlich als in den Hobbybereich gehörend abgestempelt wurden. Profi-Sprühdosen sinnvoll in den Arbeitsablauf der Autolackreparatur zu integrieren, kann viel Geld sparen und daher sollte, der Lackierprofi seine eventuell vorhandenen Vorurteile überdenken. Denn Profi-Sprühdosen von ColorMatic haben das Potenzial zur Effizienz.

Ob ein Prozess wirtschaftlich ist oder nicht, entscheidet sich schon sehr früh, nämlich bereits bei der Annahme der Reparatur. Bei einer Schadensgröße von circa 5 cm bis Handflächengröße, abhängig von der Art des Schadens, sollte die Entscheidung zugunsten der Kleinschadenreparatur aus der Sprühdose fallen. Denn durch die gebrauchsfertigen Füller, Grundierungen, Lacke, etc., den geringeren Reinigungsaufwand und das unkomplizierte Handling fällt das Ergebnis in punkto Effizienz in der Gesamtbetrachtung zugunsten der Sprühdose aus. Das heißt: Bei einer geringen Schadensgröße, beziehungsweise einer kleinen zu lackierenden Fläche, liegt die Sprühdose im Gegensatz zur Lackierpistole durch einen effizienteren Einsatz von Material und einem möglichen Zeitgewinn vorne.

Aber auch bei größeren Schäden kann der Einsatz von Spraydosen durchaus Sinn machen. Und zwar als Ergänzung zur Lackierpistole. Lackierprofis greifen schon heute gerne zur professionellen Sprühdose wenn beispielsweise beim Schleifen der Lack bis zum blanken Blech abgeschliffen wurde. Diese Durchschliffstellen sind in der Regel zu klein, um das Anmischen eines Füllers wirtschaftlich zu rechtfertigen. Der Griff zur Dose bedeutet hier einen echten Vorteil ausschöpfen zu können.

In der Einzelanalyse der Produkte sticht vor allem immer wieder der geringere Reinigungsaufwand bei Verwendung der Sprühdose ins Auge. Jede ColorMatic Dose ist mit einer optimalen Sprühkopf/Ventil-Technik ausgestattet und kann mehrmals, je nach Bedarf und ohne Zwischenreinigung angewendet werden. Auch der 2K Klarlack von ColorMatic bietet mit der innen liegenden Härterkartusche bei der Aktivierung der zweiten Komponente maximalen Komfort und ein sicheres Lack/Härter-Verhältnis. Und bei der Anwendung bildet sich weniger Overspray was in der Summe weniger Polieraufwand bedeutet.

Neben der Reduzierung der Kosten spielt die Prozesssicherheit bei der Verwendung der Sprühdose eine wichtige Rolle. Des Weiteren ist eine positivere Umweltbilanz durch die Senkung von VOC-Emissionen möglich, da die Umwelt tatsächlich erst bei der Verwendung des Produkts belastet wird und nicht schon zuvor beim Anmischen oder anderen Arbeiten bei geöffnetem Lackbehälter. Insgesamt kann man sagen: Für Lackierprofis ist eines wichtig - flexibel bleiben. Nur so können im Prozessablauf die Vorteile beider Werkzeuge, Sprühdose und Lackierpistole, optimal genutzt werden. Weitere Informationen unter: www.motipdupli.de/produkte/colormatic/

 

(ID:539)