Foliatec

Einmal tönen bitte!

| Redakteur: Marion Fuchs

Das Anbringen von Scheibentönungsfolien bietet den Insassen Schutz und der Werkstatt die Möglichkeit eines Zusatzgeschäftes.
Das Anbringen von Scheibentönungsfolien bietet den Insassen Schutz und der Werkstatt die Möglichkeit eines Zusatzgeschäftes. (Bild: Foliatec)

Firmen zum Thema

Scheibentönungsfolien gibt es seit mehr als 35 Jahren. Seitdem hat sich die Technologie derart weiterentwickelt, dass neben dem optischen Aspekt auch Komfort- und Gesundheits-Gründe für das Produkt sprechen. Nach Ansicht der Firma Foliatec können sich Werkstätten durch den Verkauf und Einbau entsprechender Folien ein interessantes Zusatzgeschäft schaffen. Neben dem Styling stehen dabei Sicht-, Wärme-, UV-, Blend- und Diebstahlschutz im Mittelpunkt.

Eintragungsfreiheit und Auflagen

Alle entsprechenden Produkte des Unternehmens sind nach eigenen Angaben dank ABG-Zulassung ab der B-Säule eintragungsfrei. Die Frontscheibe und die vorderen Seitenscheiben dürfen für den Geltungsbereich der StVZO in Deutschland nicht getönt werden. Transparente Folien wie die Sicherheitsfolie Securlux, welche die Einbruchsgefahr reduziert und bei einem Unfall Schutz vor Glassplittern bietet, bilden die Ausnahme. Allerdings nur in Verbindung mit einer zertifizierten Montage und anschließender Abnahme durch einen Sachverständigen mittels TLG-Lichtmessgerät.

Wenn sich der Autoinnenraum trotz korrekt arbeitender Klimaanlage wie ein Backofen anfühlt, liegt das unter anderem an der Infrarot-Strahlung der Sonne, wenn diese direkt auf den Körper trifft. Alle Foliatec-Scheibentönungsfolien weisen nach Unternehmensangaben einen Wärmerückweisungs-Grad von mindestens 30 Prozent auf. Die Varianten mit dem Zusatz Reflex besitzen zusätzlich eine Metallisierung, wodurch sich maximal 55 Prozent erzielen lassen.

Die Lichtdurchlässigkeit der Folien variiert je nach Tönungsgrad von 5 bis 35 Prozent. Hierdurch wird nicht nur die Blendwirkung durch die Sonne reduziert: Auch Scheinwerfer nachfolgender Autos werden als weit weniger störend empfunden. Durch die Tönung ergibt sich ferner ein Gefühl der Privatsphäre. Zudem ist der Kofferraum für Außenstehende weniger gut einsehbar, was die Diebstahlgefahr reduziert.

Schutz für Kinder und Tiere

Ein oft unterschätzter Aspekt, ist die ultraviolette Strahlung. Fälschlicherweise gehen viele Menschen davon aus, dass bereits normales Glas als Abschirmung genüge. Diese Annahme, bestätigt sich für die Seiten- und Heckscheiben der meisten Autos nicht. Im Gegensatz zur Frontscheibe, die normalerweise einen entsprechenden Filter besitzt, können hier zumindest die UVA-Strahlen nahezu ungehindert passieren.Gerade bei den hinteren Passagieren, die durch die Heckscheibe eine zusätzliche „Strahlendosis“ erhalten, kann dies zu vorschneller Hautalterung und gesundheitlichen Folgen führen. Besonders gefährdet sind Kinder, die weit weniger Sonne vertragen als Erwachsene. Die Scheibentönungsfolien des Unternehmens besitzen deshalb unisono eine UV-Abweisung von 99 Prozent. Selbst die „klare“ Securlux biete Unternehmensangaben zufolge einen guten UV-Schutz.

Auch Hundehalter sind gut beraten, in getönte Autoglasfolien zu investieren. Wichtig ist hier vor allem die Wärmerückweisung, da große Hitze für die Vierbeiner nicht nur Stress bedeutet, sondern auch gefährlich werden kann.

Foliatec sucht permanent neue Montagepartner und berät interessierte Betriebe gerne.

www.foliatec.com

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45407805 / Service)