PPG Elegant trifft rasant

Redakteur: Marion Fuchs

Automobile Legenden umrahmt von romantischem Ambiente – das war das renommierte Klassik- und Motorfestival Classic Days 2018. Mit einem Stand vertreten war auch wieder der Hildener Lackhersteller.

Firmen zum Thema

Der PPG-Stand lud zum Oldtimerbestaunen und angeregten Gesprächen in lockerem Ambiente ein.
Der PPG-Stand lud zum Oldtimerbestaunen und angeregten Gesprächen in lockerem Ambiente ein.
(Bild: PPG)

Anfang August 2018 fanden die Classic Days auf Schloss Dyck im rheinländischen Jüchen statt. Der Lackhersteller PPG war bereits zum achten Mal in Folge mit einem eigenen Stand vertreten. „Nirgendwo sonst haben Sie die Chance, echten Raritäten der Kfz-Ingenieurskunst so nahe zu kommen – und das in einem einzigartigen Ambiente und mit lockerer Picknick-Atmosphäre, ein echter Familien-Event!“, findet Heike Leufgen, Brand Communications Manager PPG.

Der Lackhersteller stellte seinen Kunden und Gästen auch 2018 eine Wohlfühl-Oase inmitten des Rummels bereit. Längst ist die Teilnahme an der Veranstaltung Tradition, unterstützt der Lackhersteller damit zudem die Stiftung für den Erhalt des Schlosses Dyck, eines der bedeutendsten Wasserschlösser des Rheinlandes.

Der Düsseldorfer Künstler Bernd Faber sorgte wieder für die Gestaltung der Pagodenzelte sowie des gesamten Standortes und holte mit seinem diesjährigen Design italienisches Flair in den Rhein-Kreis Neuss. Am PPG-Stand waren diesmal ein Porsche 911 Baujahr 1966, ein De Tomaso Pantera aus dem Jahr 1974, ein 1965er Toyota 2000 GT sowie ein Mercedes 300 SL Coupé Serie 3 Baujahr 1954 zu bewundern.

"Bei der Veranstaltung bietet sich einmal die Gelegenheit, außerhalb des Berufsalltags miteinander in Kontakt zu kommen. Das ermöglichen wir Kunden, Kollegen und Gästen sehr gern – und darauf freuen wir uns jetzt schon im nächsten Jahr!“, betonte Heike Leufgen.

(ID:45542378)