Wasserstoff-Antriebsstrang Emissionsfreier Hanflaster aus England

Quelle: sp-x

Viele Logistik-Unternehmen verfolgen ehrgeizige Ziele bei Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Allerdings werden dafür auch entsprechende Lieferfahrzeuge benötigt. Eines könnte bald aus England kommen.

Anbieter zum Thema

Reichweitenstark, sicher und recycelbar: Mit dem „Indigo“ will das Start-up aus England einen besonders nachhaltigen E-Kleintransporter auf den Markt bringen.
Reichweitenstark, sicher und recycelbar: Mit dem „Indigo“ will das Start-up aus England einen besonders nachhaltigen E-Kleintransporter auf den Markt bringen.
(Bild: IVE)

Im westlich von Birmingham gelegenen Technologie-Campus Mira hat sich mit Innervated Vehicle Engineering (IVE) ein weiteres Start-up angesiedelt. Es will innerhalb der kommenden zwei Jahre den wasserstoffgetriebenen und zudem recyclebaren Elektro-Kleintransporter Indigo auf den Markt bringen. Dank Brennstoffzellentechnik soll das elektrisch angetriebene Nutzfahrzeug 600 Kilometer Reichweite sowie 1,5 Tonnen Zuladung erlauben.

Technische Daten zu Antrieb, Brennstoffzelle, Wasserstofftank oder Pufferbatterie werden von IVE noch keine genannt. Der Wasserstoff-Antriebsstrang soll modular und damit auf die Bedürfnisse des Kunden anpassbar sein. Der Kleintransporter soll sich darüber hinaus durch eine Konstruktion auszeichnen, die auf nachhaltige Materialien wie Hanf für die Karosserie sowie auf ein nichtmetallisches und energiearm hergestelltes Chassis setzt.

Rundum Kameras ersetzen Spiegel

Neben nachhaltigen Werkstoffen soll sich der Van außerdem durch einen Lebenszyklus von 15 Jahren auszeichnen. IVE verspricht für den Indigo hohe Sicherheit und eine gute Rundumsicht für den Fahrer. Helfen sollen dabei Kameras rundum, welche die sonst üblichen Spiegel ersetzten. Die Arbeit von Lieferfahrern sollen ein schlüsselloses Zugangssystem und eine flacher sowie niedriger Ladeboden erleichtern.

Das im Rahmen des Innovate UK staatlich geförderte Indigo-Projekt will Anfang 2024 erste Fahrzeuge ausliefern. Vorserienbestellung sollen ab 2023 möglich sein.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47900548)