Suchen

Mann+Hummel Ersatzteilgeschäft unter neuer Führung

| Autor: Andreas Grimm

Nach fast zehn Jahren verlässt Josef Parzhuber den Filtrationsspezialisten Mann+Hummel. Dort hatte er in den letzten Jahren das Aftermarketgeschäft organisiert. Es ist nicht die einzige Personalie in der Führungsetage des Unternehmens.

Firma zum Thema

Josef Parzhuber, Geschäftsführer Automotive Aftermarket bei Mann + Hummel, wird zum 30. April 2020 aus dem Unternehmen ausscheiden.
Josef Parzhuber, Geschäftsführer Automotive Aftermarket bei Mann + Hummel, wird zum 30. April 2020 aus dem Unternehmen ausscheiden.
(Bild: Mann+Hummel)

Beim Filtrationsspezialisten Mann+Hummel stehen personelle Änderungen an. Wie das Ludwigsburger Unternehmen mitteilte, wird der bisherige Geschäftsführer des Bereichs Automotive Aftermarket, Josef Parzhuber, das Unternehmen zum 30. April 2020 verlassen. Er ist seit 2011 bei Mann+Hummel. In dieser Zeit übernahm er von 2012 bis 2016 in Singapur die Führung der Aktivitäten der Region Asien-Pazifik.

Seit März 2016 verantwortete er in der Zentrale die weltweite Verantwortung für den Geschäftsbereich Aftermarket. Mit seinem Einsatz habe er das weltweite Automobilersatzgeschäft maßgeblich vorangebracht, heißt es in der Pressemitteilung.

Bis auf weiteres wird Kurt Wilks, seit Januar 2020 Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO des Unternehmens, interimistisch die Leitung des Geschäftsbereichs übernehmen. Ein Nachfolger für Parzhuber steht noch nicht fest.

Vollzug meldet Mann+Hummel dagegen bei der Besetzung des Geschäftsführers des Bereichs Automobile Erstausrüstung. Den Posten hatte Wilks bis zu seiner Berufung als Gesamtgeschäftsführer bekleidet. Ihm folgt nun mit sofortiger Wirkung Harald Späth. Er war zuletzt Vorstand für Original Equipment Europe und wird diese Funktion bis auf weiteres zusätzlich zu seiner neuen Aufgabe ausüben.

Seit 1995 ist Späth für den Filterhersteller aktiv, unter anderem als Vice President Global Sales and Project Management für den Bereich Heavy Duty & Industrial. Nach seiner Tätigkeit als Managing Director von Mann+Hummel in England übernahm Harald Späth die weltweite Vertriebsleitung für das damalige Industriefiltergeschäft.

(ID:46498645)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«