Suchen

Mercedes-Benz Vans/Hermes Erster Serien-eVito im Verkehr

| Redakteur: Birgit Rüdel

Im Rahmen der Eröffnung des Hermes Logistikcenters in Hamburg wurden die ersten 20 eVito aus der Serienproduktion sowie die ersten acht eSprinter Pilotfahrzeuge von Mercedes-Benz Vans an Hermes Germany übergeben.

Firmen zum Thema

(v.l.n.r.) Klaus Maier, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Vans und Olaf Schabirosky, CEO von Hermes Germany bei der Übergabe der ersten eVito aus Serienproduktion an Hermes Germany, anlässlich der Eröffnung des Hermes Logistikcenters in Hamburg.
(v.l.n.r.) Klaus Maier, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Vans und Olaf Schabirosky, CEO von Hermes Germany bei der Übergabe der ersten eVito aus Serienproduktion an Hermes Germany, anlässlich der Eröffnung des Hermes Logistikcenters in Hamburg.
(Bild: © Daimler AG)

Bei Hermes Germany sind die ersten in Serienfertigung produzierten eVito sowie acht eSprinter-Pilotfahrzeuge im Einsatz. Die eVito ergänzen die bereits in den Pilotstädten Stuttgart und Hamburg verfügbaren Pilotfahrzeuge bei der Auslieferung auf der letzten Meile im urbanen Umfeld. Mercedes-Benz Vans und Hermes Deutschland haben hierzu eine strategische Partnerschaft zur Entwicklung von Technologien und Dienstleistungen rund um die Fahrzeugflotte des Handels- und Logistikdienstleisters geschlossen.

Insgesamt wird Hermes Germany sukzessive 1.500 Mercedes-Benz Elektrotransporter für die Paketzustellung einsetzen. Damit soll das langfristige strategische Ziel erreicht werden, bis 2025 die 80 größten deutschen Innenstädte emissionsfrei zu beliefern.

Inder Hamburger Innenstadt will Hermes den ersten flächendeckenden Einsatz der E-Transporter testen. Dort wird der Dienstleister ab Frühjahr komplett CO2-frei zustellen. Im Umkreis von zwei Kilometern rund um das Rathaus kommen die emissionsfreien Elektro-Transporter zum Einsatz.

Bis zu 150 km Reichweite

Der neue eVito ist vor allem im städtischen Lieferverkehr zuhause, erfüllt durch seine Reichweite und seine Laderaumkapazität aber auch Ansprüche von Handwerkern und Servicetechnikern im urbanen Umfeld. Eine installierte Batteriekapazität von 41 kWh sorgt für eine Reichweite von bis zu 150 Kilometern. Selbst bei ungünstigen Rahmenbedingungen können die Kunden eine Reichweite von ca. 100 Kilometern erwarten. Nach sechs Stunden Ladezeit steht die volle Reichweite wieder zur Verfügung.

Der batterieelektrische Antrieb leistet 85 kW und erreicht ein Drehmoment von bis zu 300 Newtonmetern, maßgeschneidert für den urbanen Einsatz. Die Höchstgeschwindigkeit lässt sich je nach Einsatzzweck bestellen. Ist der eVito vorwiegend im innerstädtischen Bereich unterwegs, schont eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h die Energiereserven und vergrößert die Reichweite. Alternativ lässt sich eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 120 km/h konfigurieren.

Zwei Varianten im Angebot

Der Midsize-Van kann mit zwei unterschiedlichen Radständen geordert werden. Die Basisversion mit einer Gesamtlänge von 5.140 Millimetern verfügt über eine maximale Zuladung von 1.015 Kilogramm und ist damit auf dem Niveau des Vito mit klassischem Antrieb. Die extralange Version kommt auf 5.370 Millimeter. In seinem großzügigen Laderaum lassen sich Waren und Güter bis zu einer Zuladung von 990 Kilogramm unterbringen. Das maximal zulässige Gesamtgewicht beträgt 3.200 Kilogramm. Hohe Flexibilität mit einem Ladevolumen zwischen 6,0 bzw. 6,6 m3 gewährleistet auch die Positionierung der Batterien: Diese sind unter dem Fahrzeug angebracht und schränken den Laderaum somit in keinster Weise ein.

(ID:45785523)