Neuzulassungen

Europäischer Nutzfahrzeug-Höhenflug

| Autor: Andreas Grimm

(Foto: Daimler)

Der europäische Nutzfahrzeugmarkt bleibt nach Angaben des Herstellerverbands Acea weiter unter Volllast. Im ersten Halbjahr 2018 legten die Neuzulassungen in den EU- und Efta-Ländern um 4,7 Prozent auf 1,33 Millionen Einheiten zu. Befeuert wurde das Ergebnis zuletzt durch drei starke Monate in Folge, wobei der Juni mit einem Zulassungsplus von 7,3 Prozent (255.500 Erstzulassungen) das Halbjahresergebnis besonders deutlich anschob.

Die positive Entwicklung des bisherigen Jahres hat dabei fast alle Staaten der EU und der Efta erfasst. Rückläufige Zulassungszahlen meldeten nur Belgien (-0,1 %), Dänemark (-6,1 %), Luxemburg (-1,6 %) und Zypern (-5,7 %). Besonders schwer wiegt aufgrund der Bedeutung des Marktes zudem der Rückgang in Großbritannien (-3,5 %). Die übrigen großen Autonationen Spanien (+10.9 %), Frankreich (+5.0 %), Deutschland (+3.7 %) und Italien (+2.1 %) legten dagegen zu.

Ähnlich sieht das Bild in den einzelnen Fahrzeugsegmenten aus: Die Juni-Ergebnisse liegen weitgehend im Einklang mit den Entwicklungen der Verkaufszahlen im gesamten ersten Halbjahr. Volumenseitig blieben dabei die leichten Nutzfahrzeuge die Treiber der Zulassungsentwicklung.

In den ersten sechs Monaten wurden 1,1 Millionen Einheiten in der Transporter-Klasse bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht erstmals zugelassen. Das ist ein Plus von 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch in dieser Klasse war einzig unter den größeren Märkten die Nachfrage in Großbritannien rückläufig (-2,3 %). Allein im Juni kamen 216.300 Transporter auf den Markt, womit die Entwicklung den bisherigen Höchststand aus dem Jahr 2007 erstmals toppte.

Auch in den schwereren Klassen stiegen die Neuanmeldungen. Bei den Lkw über 16 Tonnen legten die Erstzulassungen um 3,8 Prozent auf 164.470 Einheiten zu. Bei den Nutzfahrzeugen zwischen 3,5 und 16 Tonnen registrierte der Verband ebenfalls ein stabiles Wachstum von 3,5 Prozent auf 201.568 Stück.

Leicht im Minus sind dagegen auf Jahressicht die Zulassungen von Bussen. Hier sank die Nachfrage leicht um 1 Prozent auf 21.160 Einheiten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45420821 / Fahrzeugbau)