Ford Transit Custom geht an den Start

Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

Der neue Ford Transit Custom wird Anfang 2013 auch als besonders dynamische „Sport“-Variante im Handel erhältlich sein.

Firma zum Thema

(Archiv: Vogel Business Media)

 

Zum Einstiegspreis von 34.950 Euro (netto) bringt Ford im Januar 2013 den neuen Ford Transit Custom auch als dynamisches Topmodell „Sport“ auf den Markt. Die neue Ausstattungsvariante mit dem markanten Außendesign richtet sich vor allem an kleinere Unternehmen und ambitionierte Privatpersonen, die sich mit ihrem Nutzfahrzeug bereits äußerlich von der Masse abheben wollen. Das unverwechselbare Erscheinungsbild des neuen Ford Transit Custom Sport wird geprägt durch seine Karosserie im sportlichen Look und die sechs attraktiven Metallic- Lackierungen Panther-Schwarz, Atlantik-Blau, Polar-Silber, Midnight Sky-Grau, Stratosphere-Blau sowie Titan-Grau. Die Stoßfänger, Außenspiegel, Türgriffe und seitlichen Schutzleisten sind beim „Sport“ jeweils in Wagenfarbe lackiert. Hingucker sind auch die zwei breiten sportlichen Zierstreifen in Kontrastfarbe, die sich längs über die Motorhaube erstrecken, sowie die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Niederquerschnittsreifen der Dimension 235/50. Im Cockpit gehören ein modernes Sitzdesign (Teilleder), eine Armstütze mit schwarzem Lederbezug, das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem Ford SYNC sowie und ein leistungsstarkes Audiosystem mit DAB-Radio zur Serienausstattung.

Unter der Motorhaube des Fronttrieblers arbeitet ein ebenso kraftvoller wie sparsamer 2,2-Liter- Duratorq-TDCi-Dieselmotor mit 114 kW (155 PS) und einem Drehmoment von 385 Nm. Der Ford Transit Custom Sport ist ausschließlich mit kurzem Radstand bestellbar. Das zulässige Gesamtgewicht des „Sport“ beträgt 2,9 Tonnen.

Ford hat erstmals im Jahres 2007 eine „Sport“-Variante im Nutzfahrzeugbereich eingeführt – den Ford Transit „Sport“. Von ihm wurden in Deutschland bislang über 9.000 Einheiten verkauft.

(ID:174)