Deb Stoko

Hautschutz? Aber selbstverständlich!

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Das passende Produkt finden

Zurück zu Spies Hecker und den Händen seiner Mitarbeiter: Die Vorbereitung auf eine effiziente und schonende Reinigung beginnt morgens mit dem Auftragen einer geeigneten Schutzcreme. Travabon Classic lässt Schmutzpartikel erst gar nicht in die Haut eindringen, was die Reinigung erheblich vereinfacht. Der Effekt wird regelmäßig in den sogenannten Deb Stoko Akademien vorgeführt: Freiwilligen wird dort nach Auftragen der Hautschutzcreme Travabon Classic Lack auf die Hände gegeben. Nach zwei Minuten reiche eine geringe Menge Wasser zur rückstandslosen Handreinigung, so die Erfahrungen des Pflegemittelanbieters.

Auf verschiedene Arbeitsstoffe abgestimmte Produkte entfernen nach Firmenangaben alles von der leichten bis zur hartnäckigen Verschmutzung, ohne dabei die Haut zu belasten. So sei nur eine geringe Menge Kresto Special Ultra nötig, um Farben und sogar nicht wasserbasierte Lacke abzuwaschen. Verwendet wird das natürliche Reibemittel Astopon, das aus Walnussschalenmehl gewonnen wird. Es schädigt die Haut nicht, verstopft keine Abflussrohre und ist darüber hinaus vollständig biologisch abbaubar. Fast alle Produkte sind silikonfrei und damit auch in der Automobilindustrie gefahrlos einsetzbar.

Neben Schutz und Reinigung bildet die Pflege den „Abschluss“ des Hautschutzprogramms von Deb Stoko. Zum Ende ihres Arbeitstags verwenden die Mitarbeiter der Spies Hecker GmbH Stokolan Pflegeprodukte. Diese sollen die Haut beruhigen,wichtige, verloren gegangene Feuchtigkeit zuführen und ihre Regeneration fördern.

(ID:45043431)