Suchen

IAA 2015: Zügige Abwicklung von Hagelschäden

| Autor / Redakteur: Konrad Wenz / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Die Bewertung von Hagelschäden ist wegen der vielen Dellen oft mühsam. Eine neue DAT-App erledigt die Erstdiagnose mit wenigen Klicks. Sie ist nicht der einzige neue Helfer für Werkstätten.

Firmen zum Thema

Die DAT stellt auf der IAA einige neue Tools vor, die den Arbeitsalltag von Werkstätten und Sachverständigen erleichtern sollen.
Die DAT stellt auf der IAA einige neue Tools vor, die den Arbeitsalltag von Werkstätten und Sachverständigen erleichtern sollen.
(Foto: DAT )

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) hat eine App zur Erkennung und Kalkulation von Hagelschäden entwickelt. Der DAT zufolge handelt es sich um eine neue Methode der Hageldellen-Erkennung. Auf der IAA wird der Dienstleister App und Methode erstmals vorstellen und erklären.

Mit der App könnten über ein iPhone oder iPad Digitalbilder von Hagelschäden analysiert werden. Die Software ermittelt Anzahl, Größe und Eintrittswinkel der Hageldellen und liefert einen Report. Der Sachverständige erspart sich das mühsame und zeitraubende Abzählen der Dellen. Es sei sogar möglich, direkt mit dem iPad oder iPhone die Fotos aufzunehmen und sofort analysieren zu lassen, heißt es in einer DAT-Mitteilung.

Bildergalerie

Darüber hinaus zeigt die DAT auf der IAA erstmals eine neue Art der graphischen Darstellung von Karosserieteilen, die in der Reparaturkostenkalkulation „Silver DAT calculate PRO“ integriert werden. Das Konzept wurde in Zusammenarbeit mit der Adam Opel AG entwickelt, weitere Hersteller sollen folgen. Die Grafiken zeigen einen Blick hinter die Außenhaut des Fahrzeugs. Sie geben dem Anwender Hinweise zum Verbau und zur Struktur wichtiger Teile der Fahrzeugkarosserie. Besonders bei komplexen Reparaturen hilft die Kenntnis über von außen nur schwer erkennbare Verstrebungen oder verdeckte Details.

Kalkulation von Kleinschäden

Weiterhin informiert die DAT auf der IAA über Angebote, die sich aus der Verschmelzung mit Fair Garage für Werkstätten ergeben, etwa den Online Service Assistenten. Damit ist zu sehen, wie der gesamte Prozess einer Kalkulation über Fair Garage ohne Medienbruch in Silver DAT und in einem Dealer Management System verarbeitet werden kann. „Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, den gesamten Angebotsprozess zu digitalisieren“, erklärt Dr. Thilo Wagner, DAT-Geschäftsführer Produkte. Im Kern geht es um einen über Fair Garage generierten Auftrag, der in Silver DAT übernommen und in einem Dealer Management System weiterverarbeitet werden kann.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43593898)