Toyota Japanischer E-Transporter

Autor / Redakteur: Holger Schweitzer / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Toyota bietet den Pro-Ace künftig auch in einer vollelektrischen Version an. Reichweite und Zuladung des Transporters sind vor allem für Handwerksbetriebe und Paketdienste interessant.

Mit dem vollelektrischen Pro-Ace-Transporter will Toyota vor allem Gewerbetreibende ansprechen.
Mit dem vollelektrischen Pro-Ace-Transporter will Toyota vor allem Gewerbetreibende ansprechen.
(Bild: »kfz-betrieb« / Schweitzer)

Seit Juli 2020 betreibt Toyota seine europäische Nutzfahrzeugsparte Toyota Professional. Bis Ende des Jahres verkaufte der Hersteller rund 10.000 Nutzfahrzeuge und erzielte so trotz Corona einen Verkaufsrekord.

Toyota will sich in dem Segment etablieren, indem man sich stark auf die individuellen Wünsche der Transporterkunden konzentriert. Rund 80 Prozent von ihnen haben laut dem Hersteller spezielle Anforderungen hinsichtlich Ladungssicherung, Regalsysteme oder komplexere Umbauten. Deshalb kooperiert das Unternehmen mit Fremdanbietern, etwa für Kühl- und Campingumbauten sowie Regalsysteme.