12. Deutscher Autorechtstag

Juristen nehmen Diesel ins Visier

| Autor: Timo Schulz

Am 18. und 19. März findet der 12. Deutsche Autorechtstag auf dem Petersberg statt.
Am 18. und 19. März findet der 12. Deutsche Autorechtstag auf dem Petersberg statt. (Bild: Baeuchle)

Die Dieselkrise ist ein Schwerpunktthema des 12. Deutschen Autorechtstags. Am 18. und 19. März treffen sich Branchenjuristen und an branchenrelevanten Rechtsthemen Interessierte auf dem Petersberg in Königswinter. Nachdem die Veranstaltung zweimal in Königswinter stattgefunden hat, kehrt sie nun wieder zurück ins Grandhotel auf den Petersberg.

Veranstaltungsleiter Professor Ansgar Staudinger von der Universität Bielefeld moderiert eine Podiumsdiskussion unter der Überschrift „Wege aus der Dieselkrise“. Aktuelle Urteile zu Dieselfahrverboten und deren Auswirkungen sowie eine Übersicht über die Rechtsprechung zur Dieselkrise runden den Themenkomplex ab.

Auf dem Programm stehen wieder zahlreiche brisante Themen: Neben dem klassischen Kernbereich des Autokaufrechts erwarten die Teilnehmer Vorträge rund um das Verkehrsstraf- und Versicherungsrecht, Leasingrecht sowie Wettbewerbsrecht. Zusammengestellt haben das Programm die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Autorechtstag um Ansgar Staudinger (Universität Bielefeld), Kurt Reinking (Rechtsanwalt) und Wolfgang Ball (BGH-Richter a. D.).

Bei der Veranstaltung 2018 war Thomas Offenloch, Richter beim VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs, einer der Höhepunkte. Das wird auch 2019 so sein. In seiner unterhaltsamen Art referiert er über die aktuelle Rechtsprechung des VI. Zivilsenats zum Verkehrsrecht.

Weitere Themen sind:

  • Aktuelle Entscheidungen des BGH zum Kauf- und Leasingrecht – BGH-Richter Ralph Bünger
  • Energieverbrauchskennzeichnung, Vorstellung der Neuregelung (WLTP-Umsetzung) – ZDK-Jurist Ulrich Dilchert
  • Rechtsprechungsübersicht zur Dieselkrise – ADAC-Rechtsanwalt Alexander Sievers
  • Aktuelles aus der Autobranche und von der Gesetzgebungs- und Rechtsprechungsfront –Rechtsanwalt Kurt Reinking
  • Verjährungsfrist beim Gebrauchtwagenkauf, Konsequenzen des EuGH-Urteils „Ferenschild“ – Vorsitzender BGH-Richter a.D. Wolfgang Ball
  • Mangel, Defekt, Beweislast – OLG-Richter a. D. Christoph Eggert
  • Gesetzes-/Referentenentwurf zur Bekämpfung von Abmahnungsmissbrauch – Rechtsanwalt Rolf Becker

Zahlreiche weitere Themen und Referenten stehen auf dem Programm, des Autorechtstags, den ADAC, ZDK und BVfK gemeinsam veranstalten. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte im Internet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45800165 / Recht)