Suchen

Volkswagen Nutzfahrzeuge Knapp eine halbe Million Fahrzeuge verkauft

Autor: Christoph Seyerlein

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat sein Absatz-Ergebnis von 2017 im vergangenen Jahr leicht übertroffen. Besonders der Crafter war bei Kunden deutlich stärker gefragt.

Firma zum Thema

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat den Absatz 2018 leicht steigern können.
Volkswagen Nutzfahrzeuge hat den Absatz 2018 leicht steigern können.
(Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat den Absatz im vergangenen Jahr leicht steigern können. Mit 499.700 Fahrzeugen lieferte der Hersteller 0,4 Prozent mehr aus als 2017. Besonders gefragt war der Crafter: 58.500 Einheiten bedeuteten ein Plus von 24,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Ebenfalls positiv entwickelten sich die Auslieferungszahlen des Amarok (81.000, +2,7 %). Dagegen mussten die Hannoveraner beim Transporter (202.200, -1,9 %) und beim Caddy (158.000, -4,7 %) Rückgänge verkraften.

VW Crafter: Erstmals ohne Mercedes-Gene
Bildergalerie mit 9 Bildern

Wichtigste Region für die Marke bleibt Westeuropa. Dort setzte Volkswagen Nutzfahrzeuge 2018 mit 337.000 Fahrzeugen (+1,5 %) rund zwei Drittel seiner Einheiten weltweit ab. Auf den Heimatmarkt Deutschland entfielen 127.700 Fahrzeuge (+4,1 %). Zulegen konnte Volkswagen Nutzfahrzeuge außerdem in Osteuropa (+6,4 %), Südamerika (+7,4 %), Afrika (+19,8 %) und Asien-Pazifik (+1,9 %). Einbußen setzte es dagegen in Nordamerika (-8,2 %) und der Nahost-Region (-38 %).

Vertriebsvorstand Heinz-Jürgen Löw sagte: „Wir haben 2018 das bereits sehr starke Vorjahr nochmals übertroffen. Darauf können wir stolz sein – und darauf bauen wir auf.“ Maßgeblich für den Erfolg sei auch „die starke Performance unserer Händler“. Im kommenden Jahr will Volkswagen Nutzfahrzeuge das Ergebnis weiter steigern.

(ID:45685421)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«