Kärcher

Kompakt, elektrisch und agil

| Redakteur: Marion Fuchs

Die batteriebetriebene KM 85/50 R ist das neue Einsteigermodell in die Klasse der Aufsitz-Kehrmaschinen.
Die batteriebetriebene KM 85/50 R ist das neue Einsteigermodell in die Klasse der Aufsitz-Kehrmaschinen. (Bild: Kärcher)

Firmen zum Thema

Bequem, schnell und wendig gelingt die Reinigung mit der neuen Kärcher Aufsitz-Kehrmaschine KM 85/50 R. Die Flächenleistung pro Stunde ist nach Firmenangaben etwa 30 Prozent höher als bei einer handgeführten Kehrmaschine mit gleicher Arbeitsbreite.

Bei Bedarf lässt sich die Maschine mit einem zweiten, zusätzlichen Seitenbesen ausstatten. Die Drehgeschwindigkeit kann während des Betriebes an Schmutzart und -aufkommen angepasst werden. Eine manuelle Einstellung oder Verschleißnachstellung der pendelnd gelagerte Hauptkehrwalze ist nicht notwendig. Der Anpressdruck wird automatisch geregelt und die Walze reagiert flexibel auf Bodenunebenheiten. In zwei Auffangbehältern mit einem Fassungsvermögen von jeweils 25 l verteilt sich der gesammelte Schmutz; das erleichtert die Entnahme und den Transport der vollen Behälter zum Entleeren.

Dank der schlanken Bauweise und einer Arbeitsbreite von 85 cm mit einem Seitenbesen kann auch in engen Fluren oder zwischen Regalen gearbeitet werden. Selbst Türen mit einer Mindestbreite von nur 90 cm lassen sich passieren. Der Wendekreis beträgt weniger als zwei Meter und auch im Außenbereich ist der Einsatz möglich.

Die Position des Sitzes und die Höhe der Lenksäule kann variabel angepasst werden. Durch das intuitive Bedienkonzept mit selbsterklärenden Symbolen minimiert sich die Möglichkeit einer Fehlbedienung. Mehr Halterungen und Aufnahmemöglichkeiten für weiteres Zubehör wie Grobschmutzzangen, Besen oder einen zusätzlichen Behälter beinhaltet das Kärcher Home-Base-System .

Der Wartungsaufwand soll sich sehr gering halten, lässt die Saugkraft jedoch nach, kann die Filterabreinigung während des Einsatzes vom Fahrersitz aus mit einem Hebel betätigt werden. Ein mechanisches Abstreifsystem löst dann den Staub aus den Filterlamellen. Für den Wechsel von Filter und Hauptkehrwalze ist kein zusätzliches Werkzeug erforderlich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45178935 / Service)