Volvo Trucks

Kundenportal ab September

| Redakteur: Marion Fuchs

Volvo Connect kann mittels Computer, Tablet oder Smartphone bedient und abgerufen werden.
Volvo Connect kann mittels Computer, Tablet oder Smartphone bedient und abgerufen werden. (Bild: Volvo)

Firmen zum Thema

Volvo und Renault Trucks Service GmbH c/o Volvo Group Trucks Central Europe GmbH

Mit der Einführung des neuen Kundenportals Volvo Connect macht es Volvo Trucks seinen Kunden leichter Telematik- und andere Dienste rund um den Fuhrpark an einem Ort zu bündeln. Das Portal wird im September 2018 auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vorgestellt und anschließend schrittweise weltweit ausgerollt.

„Volvo Connect ermöglicht den zentralen Zugriff auf wichtige Dienste und Daten, die für das Tagesgeschäft notwendig sind“, sagt Carina Holm, Projektleiterin für Volvo Connect. „Neben dem Fuhrparkmanagement und der Wartungsplanung werden auch viele andere betriebliche Aspekte unterstützt, zum Beispiel die Verwaltung oder die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen. Zudem wird Volvo Connect die Möglichkeit bieten, zusätzliche Dienste zu abonnieren und zu aktivieren. Benutzer können die Benutzeroberfläche so anpassen, dass die Informationen und Dienste, die am wichtigsten für sie sind, schnell und mühelos abrufbar sind.“

Data Access

Parallel zum Start von Volvo Connect führt Volvo Trucks auch den neuen Dienst „Data Access“ (Datenzugriff) ein, mit dem sich Fahrzeugdaten per rFMS (remote FMS Standard) in der Cloud speichern und von dort abrufen lassen. Dies ermöglicht die Einbindung von Daten in bereits kundenseitig vorhandene Systeme. Zudem ermöglicht es die Nutzung von Daten aus den Fahrzeugen, was Transportbetrieben mit marken- und modellübergreifenden Mischfuhrparks zugutekommt.

Mit Dynafleet Safety Service wird ein weiterer digitaler Dienst eingeführt. Mit ihm können Kunden die Fahrweise und den Nutzen aktiver Sicherheitssysteme überwachen. Ein zusätzlicher Dienst ist auch der Vehicle Status (Fahrzeugzustand). Mit diesem können Meldungen aus dem Instrumentencluster des Fahrzeuges auch in Volvo Connect abgebildet werden. Etwaige Störungen können ggf. gebündelt und im Rahmen des nächsten Werkstattbesuches behoben werden.

„Für den Anfang wird Volvo Connect die beschriebenen Dienste umfassen, bereits bestehende Services wie Dynafleet und die Serviceplanung werden ebenfalls integriert“, so Carina Holm weiter. „Mit der Zeit werden wir die verfügbaren Inhalte erweitern, damit den Kunden vielfältige Informationen, Funktionen und Dienste zur Auswahl stehen, die von uns und externen Anbietern entwickelt werden. Das alles soll den Kunden bei der Optimierung verschiedener betrieblicher Aspekte unterstützen.“

Bereit für die digitale Zukunft

Die Einführung von Volvo Connect kommt zu einer Zeit, in der die Digitalisierung im Begriff steht, das Leben und die Arbeit der Menschen zu verändern. Dies gilt auch für die Transportbranche.

„Neue Internetplattformen, zum Beispiel für Car-Sharing-Agenturen und Reiseveranstalter, bringen neue Geschäftsmodelle mit sich und ändern das Verbraucherverhalten“, erklärt Karin Falk, Senior Vice President, Services & Customer Quality. „Mit Blick auf die heutige Transportbranche gibt es nach wie vor viel Potenzial, was die Verbesserung der Transparenz, Effizienz und Produktivität betrifft. Die Kombination aus Vernetzung und Datenanalyse eröffnet neue Möglichkeiten im Hinblick auf die Unterstützung unserer Kunden.“

Mit Blick auf diesen rapiden Umbruch wurde Volvo Connect als Langzeitlösung konzipiert. Immer mehr neue Funktionen und Informationen werden zugänglich gemacht und neue digitale Dienste entwickelt sowohl von Volvo Trucks als auch von anderen Branchenpartnern und externen Softwareentwicklern. Volvo Connect wird es den Kunden ermöglichen auf diese Dienste zuzugreifen, damit sie ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Das Interface wird Unternehmen zudem den reibungslosen Übergang in eine spannende digitale Zukunft eröffnen.

Der Zeitplan für die Einführung von Volvo Connect und die Verfügbarkeit von Inhalten ist von Markt zu Markt verschieden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45385125 / Fahrzeugbau)