Saint-Gobain Abrasives Makellose Oberflächen

Redakteur: Marion Fuchs

Der Wesselinger Spezialist für Schleifprodukte deckt mit seinem Komplettprogramm Norton Ice alle Arbeitsgänge bei der Fehlstellenbeseitigung ab.

Firmen zum Thema

Grundlage für die hohe Performance beispielsweise der Feinschleifmittel ist eine spezielle Mesh-Technologie gegen Zusetzen der Schleifmittel-Oberfläche.
Grundlage für die hohe Performance beispielsweise der Feinschleifmittel ist eine spezielle Mesh-Technologie gegen Zusetzen der Schleifmittel-Oberfläche.
(Bild: Saint-Gobain Abrasives)

Lackläufer, Staubeinschlüsse oder Orangenhaut beim Lackieren – Fehlstellen, die sich oftmals nicht gänzlich vermeiden lassen – stellen hohe Herausforderungen an die Werkstatt. „Sichere Systeme bringen in diesen Anwendungsfällen den gewünschten Erfolg“, so Manfred Büttinghausen, Verkaufsleiter MRO und Automotive Aftermarket von Saint-Gobain Abrasives. „Norton stellt dazu das Komplettprogramm Norton Ice zum Mikrofeinschleifen und -polieren zur Verfügung. Damit kann der Lackierer auf Schleifmittel und Zubehör zurückgreifen, die aufeinander abgestimmt sind und so in den einzelnen Arbeitsgängen beste Ergebnisse in kürzester Zeit realisieren.“

Das Produktportfolio bildet den kompletten Arbeitsprozess ab: angefangen mit den Feinschleifscheiben Norton Ice Q255 (P1500, P2000 und P3000 in Ø 80 und 150 mm). Dank ihrer Schaumstoffunterlage und der offenen Mesh-Struktur passen sie sich optimal der Oberfläche an und sorgen für ein gleichbleibendes Schleifergebnis während der gesamten Standzeit. Die Farbcodierung erleichtert zudem die Auswahl des richtigen Schleifmittels und unterstützt somit das Erzielen perfekter Ergebnisse. Die wasserbasierten, silikonfreien Polierpasten Liquid Ice sowie spezielle Polierpads und Reinigungstücher, Schleifblüten mit ultrafeinem Siliziumkarbid-Schleifkorn auf flexiblem Latexpapier sowie das Detailer Spray zum Entfernen von Polierrückständen und zur Versiegelung runden das System bis zum finalen Säuberungsschritt und Lackschutz ab. Die einzelnen aufeinander abgestimmten Systemkomponenten helfen dem Anwender, Zeit und Kosten einzusparen und schnell und wirtschaftlich perfekte Oberflächen zu realisieren.

Bildergalerie

Grundlage für die gute Performance der Norton Ice-Feinschleifscheiben ist eine spezielle Mesh-Technologie. Sie verlängert die Standzeit, da sich das Schleifmittel nicht so schnell zusetzt. Das wasserabsorbierende, auswaschbare und wiederverwendbare Schaumstoff-Interface passt sich bei gleichmäßiger Druckverteilung der Oberfläche an.

Manfred Büttinghausen: „Im System angewandt erhöht Norton Ice die Produktivität und reduziert die Schleif- und Polierzeit auch bei schwierigen Problemen auf ein Minimum. Das Klett-Befestigungssystem Self-Grip garantiert niedrige Rüstzeiten, bietet optimalen Halt und schützt noch effektiver gegen ein Verrutschen des Schleifmittels. Insgesamt schleift und poliert der Anwender dank Norton Ice mit weniger Kraftaufwand.“

www.saint-gobain.de

(ID:45384620)