Suchen

Mehr Effizienz bei den Großen: Nfz-Lackierung mit PPG

| Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

Schwergewichte wie Sattelschlepper, Tanklaster & Co. zu lackieren, ist zeit- und materialintensiv.

Firma zum Thema

(Archiv: Vogel Business Media)

Für ein Plus an Wirtschaftlichkeit bei der Instandsetzung von Nutzfahrzeugen in seinen Partnerbetrieben erweitert Lackhersteller PPG das Nfz-Lacksystem Delfleet jetzt mit einem zusätzlichen Service-Tool.

Sie sind groß, massig und verrichten häufig echte Schwerstarbeit: Nutzfahrzeuge wie Sprinter, Kipplaster und Sattelzug müssen rollen, um wirtschaftlich zu sein – sprich: Erreichen die Schwergewichte den Lackierbetrieb, ist effizientes Arbeiten angesagt. „Doch neben der passenden technischen Ausrüstung wie etwa einer Nfz-Lackierkabine und in diesem Bereich erfahrenen Mitarbeitern benötigt der Karosserie- und Lackierbetrieb qualitativ hochwertige Lackmaterialien, die sich einfach, schnell und effektiv den unterschiedlichen Anforderungen von Nutzfahrzeugen anpassen lassen“, erklärt Thomas Grebe, Produktmanager PPG (Bild), die Herausforderungen, die die Beschichtung der Großen an die Werkstatt stellt.

Optimal ausgerichtet auf die Herausforderungen der Nfz-Lackierung

Mit dem Nutzfahrzeug-Lacksystem Delfleet hat PPG hier die perfekte Lösung für seine Partnerwerkstätten – und das von der Grundierung über den Füller bis zum Decklack. Denn das kompakte System hält nicht nur höchsten Belastungen stand, sondern lässt sich per einfachem Wechsel des Binders optimal an Anforderungen wie extrem hohe Chemikalienbeständigkeit oder starke Schichtdicken anpassen. 2-Schicht- oder Mehrfarbenlackierung gewünscht? Auch das ist kein Problem für Delfleet: Der Schwergewichtsprofi ist einfach zu verarbeiten, minimiert dank identischem Härter und Verdünner für fast alle Produkte des Systems außerdem Lager- und Materialkosten.

Schnell und sicher zum perfekten Farbton

Um die Werkstätten hier noch mehr zu unterstützen, hat PPG mit dem Delfleet ChromaSelector nun ein Tool auf den Markt gebracht, das zusätzliche Effektivität mit sich bringt. Denn das Farbton-Deck mit mehr als 3.260 chromatisch angeordneten Farbtonpaspeln ist speziell für die Beschichtung motorisierter Schwergewichte ausgelegt, sorgt in puncto Farbtonbestimmung für ein Plus an Geschwindigkeit und Prozesssicherheit. „Ziel der Neuentwicklung ist, die Wirtschaftlichkeit des Karosserie- und Lackierbetriebes im Bereich Nutzfahrzeug-Lackierung zu erhöhen“, so Thomas Grebe zum neuen Service-Instrument. „Denn wir wollen, dass unsere Partnerbetriebe auch bei den ganz Großen glänzen.“

 

(ID:327)