Mehr Möglichkeiten zur Druckmessung

Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

Um bei Lackierungen den richtigen Farbton zu treffen, ist der korrekt eingestellte Eingangsdruck an der Lackierpistole mitentscheidend.

Anbieter zum Thema

(Archiv: Vogel Business Media)
Um die Fehlerursache „falscher Eingangsdruck“ sicher auszuschließen, bietet Sata Lackierpistolen mit integrierter digitaler Druckmesseinrichtung an. Für Nicht-Digitalpistolen von Sata gibt es zum Nachrüsten den Sata adam 2. Unser Bild zeigt eine Reihe von Sata-Zusatzlösungen zur Druckmessung.

Ab sofort bietet Sata aber noch eine weitere Lösung für digitale Druckmessung zum Nachrüsten an: Mit dem „adam 2 U“ (= Universal), bestehend aus „adam 2 U dock“ und „adam 2 display“, hat der Lackierer nun die Möglichkeit, den Druck vor dem Lufteingang jeder Pistole – Trockenblaspistole Sata dry jet, aber insbesondere auch Pistolen anderer Hersteller – digital zu messen. Das Display zeigt den Eingangsdruck auf +/- 0,05 bar exakt an. Über eine Stellschraube lässt sich der Druck einstellen.

Mit der Umbaueinheit „dock“ eröffnen sich dann noch mehr Einsatzmöglichkeiten für die digitale Messung von Luftdrücken: In Kombination mit dem „adam 2 display“ ersetzt es alle analogen Manometer mit G 1/8 Außengewinde, z. B. an pneumatischen Anlagen oder auch bei der digitalen Umrüstung eines Sata-Luftmikrometers mit analogem Manometer.

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:357)