Suchen

Mehr Möglichkeiten zur Druckmessung

| Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

Um bei Lackierungen den richtigen Farbton zu treffen, ist der korrekt eingestellte Eingangsdruck an der Lackierpistole mitentscheidend.

Firmen zum Thema

(Archiv: Vogel Business Media)
Um die Fehlerursache „falscher Eingangsdruck“ sicher auszuschließen, bietet Sata Lackierpistolen mit integrierter digitaler Druckmesseinrichtung an. Für Nicht-Digitalpistolen von Sata gibt es zum Nachrüsten den Sata adam 2. Unser Bild zeigt eine Reihe von Sata-Zusatzlösungen zur Druckmessung.

Ab sofort bietet Sata aber noch eine weitere Lösung für digitale Druckmessung zum Nachrüsten an: Mit dem „adam 2 U“ (= Universal), bestehend aus „adam 2 U dock“ und „adam 2 display“, hat der Lackierer nun die Möglichkeit, den Druck vor dem Lufteingang jeder Pistole – Trockenblaspistole Sata dry jet, aber insbesondere auch Pistolen anderer Hersteller – digital zu messen. Das Display zeigt den Eingangsdruck auf +/- 0,05 bar exakt an. Über eine Stellschraube lässt sich der Druck einstellen.

Mit der Umbaueinheit „dock“ eröffnen sich dann noch mehr Einsatzmöglichkeiten für die digitale Messung von Luftdrücken: In Kombination mit dem „adam 2 display“ ersetzt es alle analogen Manometer mit G 1/8 Außengewinde, z. B. an pneumatischen Anlagen oder auch bei der digitalen Umrüstung eines Sata-Luftmikrometers mit analogem Manometer.

 

(ID:357)