Wielton-Gruppe Mit neuem Fahrzeugprogramm auf der IAA Nutzfahrzeuge

Redakteur: Birgit Rüdel

Mit Fahrzeugen der Marken Wielton und Merker ist Wielton, der größte polnische Hersteller von Aufliegern, Anhängern und Aufbauten, auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vertreten.

Firmen zum Thema

Der Volumen-Gliederzug "Volumen Master" hat auf der Nutzfahrzeug-IAA seine Premiere.
Der Volumen-Gliederzug "Volumen Master" hat auf der Nutzfahrzeug-IAA seine Premiere.
(Bild: Wielton)

Ihren ersten öffentlichen Auftritt werden auf der Messe der neue Planensattelauflieger „Curtain Master“, der Volumen-Gliederzug „Volume Master“ sowie das Containerchassis Merker „Slider“ haben. Der Aluminium-Kippsattelauflieger „Weigth Master“ und der Stahl-Kippsattelauflieger „Strong Master“ in gehobener Ausstattung werden ebenfalls auf dem Wielton-Stand zu sehen sein.

Mit dem „Curtain Master“ erweitert Wielton die Baureihe der Planenauflieger. Der neu entwickelte Curtainsider wartet laut dem Hersteller mit funktionalen Konzepten für das schnellere und sicherere Be- und Entladen, einer längeren Haltbarkeit sowie mit einem neuen Design auf. Rahmen, Dach, Stirnwand und Heckportal wurden komplett neu konstruiert, ebenso wie die Zurrösen für die Ladungssicherung. Darüber hinaus ist der „Curtain Master“ mit einem elektronischen System zur Überwachung der Sicherheitsfunktionen und weiterer Parameter des Aufliegers ausgestattet. Das Chassis ist mit einer KTL-Beschichtung gegen Korrosion geschützt.

Ebenfalls auf der IAA zu begutachten ist der Volumen-Gliederzug „Volume Master". Die Fahrzeuge sind mit Ladevolumina von bis zu 123 Kubikmeter lieferbar. Das präsentierte Modell ist mit Schiebeplane ausgestattet und zeigt sich mit neuer Stirnwand und neuem Heckportal sowie einem hydraulisch betätigtes Hubdach. Das Fahrzeug besitzt zudem eine pneumatische Fernbedienung für die Anhängekupplung sowie eine Stützwinde mit leichtgängigem Zwei-Gang-Getriebe. Wie der neue „Curtain Master“ ist auch der „Volume Master“ mit einem System zur Überwachung der Sicherheitsfunktionen und weiterer Parameter des Fahrzeugs ausgestattet.

Drei Kippsattelauflieger

„Weight Master“, „Strong Master“ und „Scrap Master“ heißen die drei Kippsattelauflieger aus dem Programm des polnischen Anbieters, welche von der Bau- bis zur Agrarbranche eingesetzt werden. Sie sind wahlweise mit Stahl- oder Alu-Mulde lieferbar, der „Scrap Master“ ist ausschließlich mit Stahlmulde erhältlich. Mit dem Online-Konfigurator kann der Kunde über 330 Varianten zusammenstellen.

Ebenfalls auf der Messe steht der Aluminium-Kippsattelauflieger „Weight Master“ mit 40 Kubikmeter Muldenvolumen zur Verfügung. Er besitzt ein sehr niedriges Eigengewicht, eine stabile Chassiskonstruktion aus der Serie Super Light (SL) sowie über eine Lenkachse, die das Rangieren und Befahren enger Kurven erleichtert und die Betriebskosten senkt.

Das ausziehbare Containerchassis „Merker Slider“ eignet sich zur Beförderung von Containern der Größen 20’bis 45’ und 45 HC. Der Auflieger ist aus widerstandsfähigem Stahl gefertigt und mit einer KTL-Beschichtung gegen Korrosion geschützt, was Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit garantiert.

Die Fahrzeuge sind in Halle 27, Stand F37, FG J66, in der Halle 24 (auf dem Stand der ANFIA – Italian Network Automotive Industries), im Freigelände zwischen den Hallen 25 und 26 sowie an den Ständen der Partner zu sehen.

(ID:44271703)