Schadensteuerung Neue Plattform für die Schadenregulierung

Claym+ bietet mit seiner Online‐Plattform die komplette Schadensregulierung nach einem Verkehrsunfall durch nur einen Ansprechpartner an. Die Abwicklung erfolgt komplett digital, inklusive Rechtsdienstleistung.

Firmen zum Thema

Claym+ verspricht Versicherten und Werkstätten Vorteile in der Unfallschadenabwicklung.
Claym+ verspricht Versicherten und Werkstätten Vorteile in der Unfallschadenabwicklung.
(Bild: Wenz)

Für Autohäuser und Unternehmen mit Fuhrparks sei der Service von Claym+ interessant, heißt es in einer Vorstellung des neuen Legal-Tech-Unternehmens Claym+. Gordian Madsen gründete das Unternehmen im Januar 2021 in Hamburg. Die Online-Plattform biete die komplette Schadensregulierung nach einem Verkehrsunfall durch nur einen Ansprechpartner. Die Abwicklung erfolge komplett digital, inklusive der Rechtsdienstleistung, und sei deutlich schneller als der herkömmliche, nicht-systematisierte Austausch mit der Versicherung, heißt es.

Verkehrsunfallgeschädigte, die den Unfall nicht selbst verschuldet haben, müssten sich um nichts selbst kümmern. Angeblich wirke die unabhängige Plattform im Interesse des Geschädigten auf den Maximalanspruch hin. Viele Unfallgeschädigte wüssten nicht, was ihnen im Schadensfall zustehe, und würden von der

gegnerischen Versicherung auch nicht darüber aufgeklärt. Der Service von Claym+ ist für Privatkunden kostenfrei, da die Versicherung des Unfallgegners rechtlich zur Übernahme der Kosten für einen unabhängigen Schadenregulierer verpflichtet sei.

Autohäuser und Unternehmen mit Fuhrparks könnten damit die Bearbeitungszeiten verkürzen und letztlich auch Geld sparen, da die Plattform auch das komplette Forderungsmanagement übernehme. Zudem biete sie Transparenz und Statistiken zu Fällen, Werkstattkosten und Erstattungszahlungen. So blieben auch keine offenen Posten, die am Ende womöglich von den Werkstätten ausgebucht werden müssten. Claym+ liefert sämtliche Korrespondenz, zugehörige Angebote und sonstige Dateien

zentral an einem Ort, so dass B2B‐Kunden alle Vorgänge zur Regulierung von Kfz‐Unfallschäden stets im Blick haben. Die Nutzung der Plattform ist auch für B2B‐Kunden kostenlos, da Claym+ über die Versicherung des Unfallverursachers bezahlt wird. Das

Honorar orientiert sich an der Höhe des Schadens und den üblichen Honorartabellen, heißt es weiter.

Kontakt: CLAYM+ Schadenmanagement GmbH & Co. KG

Hindenburgstrasse 167

22297 Hamburg

Telefon: 0800 57 01 70 35

info@claym‐plus.de

(ID:47413652)

Über den Autor

Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Chefredakteur, Redaktion »Fahrzeug+Karosserie«