3M

Neue Print-Wrap Folien

| Redakteur: Dr. Holger Schweitzer

Mit drei neuen Print-Wrap Folien erweitert 3M das Angebot für verschiedenste Einsatzzwecke.
Mit drei neuen Print-Wrap Folien erweitert 3M das Angebot für verschiedenste Einsatzzwecke. (Bild: 3M)

Firmen zum Thema

3M hat drei neue Print-Wrap Folien in die 3M IJ180mC Produktfamilie aufgenommen. Sie sollen laut 3M den Anwendern zusätzliche kreative Freiheiten ermöglichen: So wurde die Folie IJ180mC-10LSE speziell für niederenergetische Oberflächen entwickelt. Damit sei sie etwa für Vollverklebungen auf Motocross-Bikes oder Quads geeignet und könne den enormen Beanspruchungen im Motorsport standhalten.

Die zweite neue Print Folie, IJ180mC-10SLS, ist für die Anwendung auf Edelstahl gedacht, wie etwa auf Tankwagen, Kühlfahrzeugen oder Food Trucks. Sie soll somit den Anforderungen bei anspruchsvollen Verklebungen und individuelle Projekte gerecht werden.

Die Print-Wrap Folie IJ180mC-10UR hingegen soll sich besonders schnell und sauber entfernen lassen. Die gut verformbare Folie passt sich nach Unternehmensangaben unter Wärmeeinwirkung den meisten Oberflächen an. Sie sei geeignet für kurzfristige Einsätze, kreative Designideen sowie für Promotion-Verklebungen auf bestehenden Grafiken.

Für die Folien setzt das Unternehmen auf verschiedene Technologien. So soll 3M-Controltac die Folien gleitfähig machen, während die 3M-Comply Klebstoffstruktur mit unsichtbaren Mikro-Luftkanälen für besonders glatte Oberflächen sorgen soll. Das Resultat sei ein einfaches und sicheres Handling: Von der Anfangshaftung über ein falten- und blasenfreie Verkleben bis zur einfachen Repositionierung. Auch die drei neuen Folien können laut 3M nach dem ersten Oberflächenkontakt mühelos auf der Oberfläche verschoben werden, bis die perfekte Verklebeposition erreicht ist.

3M will mit der Print-Wrap Produktfamilie eine wachsende Vielfalt an Folien schaffen, die unterschiedliche Anwendungen und Drucksysteme bedienen. Auch die Druckprofile müssten beim Wechsel von einer Folie auf die andere nicht mehr geändert werden. Zudem würden die Schutzlaminate stets gleich bleiben: Bevorratung und Lagerhaltung würden somit vereinfacht.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45242902 / Lack)