Suchen

Nicolas liefert neue Seitenträgerbrückenkombi nach Norwegen

Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

Der Spezialfahrzeughersteller Nicolas aus Frankreich hat  eine neue  Seitenträgerbrücke mit 350 Tonnen Nutzlast entwickelt, welche kürzlich an das Transportunternehmen Statnett Transport AS in Norwegen ausgeliefert wurde.

Firmen zum Thema

(Archiv: Vogel Business Media)
Die Neuentwicklung des französischen Fahrzeugherstellers Nicolas will durch die besondere Bauweise für flexible Transporteinsätze und die Berücksichtigung bedienungs‑ freundlicher und sicherheitsrelevanter Anforderungen überzeugen. Die neue Seitenträgerbrücke für Statnett ist mit Nicolas Plattformwagen der Baureihe MDEL-R geliefert worden. Sie ist jedoch kompatibel mit allen modularen Plattformwagen-Reihen (MDE / MHD) von Nicolas. Diese können je nach Bedarf mit bis zu 2 x 10 (d. h. 10 Achslinien am vorderen Ende und 10 Achslinien am hinteren Ende der Brücke), 2 x 12 oder 2 x 14 Achslinien zusammengekuppelt werden. Die Brücke ist dafür konzipiert u. a. Transformatoren und Generatoren zu befördern. Die spezielle Konstruktion erlaubt Lastmaße von bis zu 15 Metern Länge. Dank der hydraulischen Breitenverstellung können Ladegüter zwischen 2,3 und 4,3 Metern Breite transportiert werden. Das dabei extrem geringe Eigengewicht, die Gesamtzuglänge von 57 Metern ohne Zugmaschine und max. 80 Metern mit Zugmaschine sowie der Hub von max. 1,68 Metern machen die neue Seitenträgerbrücke von Nicolas zu einer flexiblen und benutzerfreundlichen Transporteinrichtung für Transformatoren, Generatoren aber auch für andere Ladegüter. 

(ID:166)