Notbremse: Eurogarant beendet Kooperation

Autor / Redakteur: Konrad Wenz / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Kehrtwende um 180 Grad: Die Eurogarant Auto Service AG beendet die Kooperation mit der Internetplattform Schadenladen.de. Viele Aktionäre hatten sich gegen die Kooperation gewehrt.

Anbieter zum Thema

Eurogarant-Vorstand und ZKF-Präsident Peter Börner zog die Reißleine.
Eurogarant-Vorstand und ZKF-Präsident Peter Börner zog die Reißleine.
(Foto: Eurogarant)

In der vergangenen Woche hat die Eurogarant Auto Service AG ihre Kooperation mit der Internetplattform Schadenladen.de beendet. Dies teilten die Eurogarant-Vorstände den Aktionären in einem Schreiben mit, das »kfz-betrieb«-online vorliegt.

Demnach habe der Beschluss der Zusammenarbeit vom Januar (»kfz-betrieb« berichtete) die Eurogarant-Betriebe in zwei Lager gespalten: Befürworter und Gegner der Kooperation.

„Zwei eben noch friedlich diskutierende Mitgliedsbetriebe streiten sich auf einmal aufgrund unterschiedlicher Sichtweise, können aber keinen Konsens finden, da es den goldenen Mittelweg nicht wirklich gibt“, heißt es in dem Schreiben.

Nun trat der Eurogarant-Vorstand auf die Notbremse. In dem vom Vorstandsvorsitzenden Thorsten Fiedler und Vorstand Peter Börner unterschriebenen Brief heißt es: „Aus diesem Grund möchten wir auch keine Entscheidung für oder gegen Schadenladen treffen, sondern eine Entscheidung für das Wohl der Gemeinschaft, weshalb wir die Kooperation mit Schadenladen noch vor Ostern 2015 beenden“.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43301454)