GTÜ Oldtimer meist gut in Schuss

Redakteur: Marion Fuchs

Die Stuttgarter Prüf- und Sachverständigenorganisation hat die Oldtimer der Altersgruppe 30 bis 40 Jahre und ihre Mängel unter die Lupe genommen und die Ergebnisse auf der Retro Classics in Stuttgart vorgestellt.

Firmen zum Thema

Besitzer von Oldtimern pflegen ihre Fahrzeuge hervorragend, stellten GTÜ-Prüfingenieure fest.
Besitzer von Oldtimern pflegen ihre Fahrzeuge hervorragend, stellten GTÜ-Prüfingenieure fest.
(Bild: KDBusch/GTÜ)

Die Gesellschaft für Technische Überwachung kommt nach den Fahrzeugbegutachtungen in ihrem Mängelreport 2016 zu folgendem Fazit: Die meisten Klassiker glänzen mit einem guten bis sehr guten technischen Zustand.

Mehr als die Hälfte (53,7 Prozent) der Pkw mit H-Kennzeichen im Alter von 30 bis 40 Jahren erhalten bei der fälligen Hauptuntersuchung (HU) die neue Prüfplakette bereits im ersten Anlauf. Zum Vergleich: Bei Fahrzeugen im Alter von 20 bis 30 Jahren – den Youngtimern – fällt jedes Dritte (33,3 Prozent) bei der HU durch. Mit geringen Mängeln sind 29,1 der Klassiker unterwegs (Youngtimer 30,8 Prozent), der Anteil der erheblichen Mängel liegt bei den Oldtimern bei 17,2 Prozent (Youngtimer: 33,1 Prozent).

Weitere Informationen und Kontakt: www.gtue.de.

(ID:44594079)