VW Nfz Präsentationen zum Saisonstart

Redakteur: Marion Fuchs

Der Hannoveraner Nutzfahrzeughersteller präsentierte seine Reisemobile auf der ABF in Hannover und auf der Hamburger „oohh! FreizeitWelten“

Firmen zum Thema

Der California in Zweifarblackierung erfreut sich als Homage an die ersten Bullys großer Beliebtheit.
Der California in Zweifarblackierung erfreut sich als Homage an die ersten Bullys großer Beliebtheit.
(Bild: VW Nutzfahrzeuge)

Insgesamt waren 13 Fahrzeuge und ein Zubehörshop auf dem 680 Quadratmeter großen Stand von Volkswagen Automobile Hannover und der Vertriebsregion Nord auf der ABF in Hannover ausgestellt. Das Motto in diesem Jahr war „Urban Camping“. Dank ihrer kompakten Abmessungen empfehlen sich die Reisemobile auf Basis von Volkswagen Nutzfahrzeuge nicht nur für die großen Reisen, sondern auch für Ausflüge in Europas Metropolen. Ein Highlight auf der Messe war nach Firmenangaben die von Volkswagen Nutzfahrzeuge entwickelte Studie California XXL. Das Reisemobil auf Basis des neuen Crafter wurde 2018 bereits mit dem „Goldenen Reisemobil“ und dem „European Innovation Award“ ausgezeichnet. Die Studie California XXL überzeugte mit einem progressiven Interieur. Auf dem Stand in Halle 24 standen der von den Lesern der Zeitschrift „promobil“ zum Reisemobil des Jahres 2018 gewählte California in verschiedenen Varianten im Mittelpunkt. Mehr als 15.000 California wurden allein im letzten Jahr verkauft. Besonders gefragt waren die acht für alle Ausstattungsversionen erhältlichen Zweifarblackierungen – eine Hommage an den legendären Bulli der ersten zwei Generationen. Dem California zur Seite standen die für alle Freizeitaktivitäten praktischen Modelle Caddy Beach, Amarok und Multivan. Parallel zeigen verschiedene Aufbauhersteller ihre Freizeitmobile auf der Basis von Volkswagen Nutzfahrzeugen wie dem Bulli und dem Crafter.

Reiselust in Hamburg

Das Spektrum der von Volkswagen Automobile gezeigten Reisemobile auf der „oohh!, FreitzeitWelten“ in Hamburg machte Lust auf das Frühjahr und den Start der neuen Caravaning-Saison. Im Fokus standen vielseitige und clever konzipierte Allrounder. Gezeigt wurden den als Highlights gleich fünf Versionen der Reisemobil-Ikone California. Komplettiert wird die Ausstellung von drei Multivan, einem neuen Umbau auf T6-Basis, dem Caddy Maxi Beach und einem Amarok mit Absetzkabine.

Ein Fenster in die Zukunft der Reisemobile öffnete nach Unternehmensangaben auch in Hamburg des die mehrfach preisgekrönte Crafter-Studie California XXL. Ausgestattet mit einem festen Hoch- und Panoramadach, einer verlängerten Heckpartie mit großem Bett, einem Alkoven für Kinder, Allradantrieb, einer Luftfederung und einem bis in das letzte Detail neu konzipierten Innenraum, empfahl sich die Studie als großer Bruder des klassischen California.

(ID:45160328)