Spies Hecker

Praxistraining für Azubis

| Redakteur: Dr. Holger Schweitzer

Von der Grundierung bis zum Klarlackauftrag bearbeiteten die Teilnehmer der Spies Hecker Azubi-Akademie alle Schritte der Lackinstandsetzung.
Von der Grundierung bis zum Klarlackauftrag bearbeiteten die Teilnehmer der Spies Hecker Azubi-Akademie alle Schritte der Lackinstandsetzung. (Bild: Spies Hecker)

An vier Tage im April nahmen 18 Teilnehmer an der ersten sogenannten Azubi-Akademie der Kölner Reparaturlackmarke Spies Hecker teil: Ein Konzept das der Reparaturlackhersteller gemeinsam mit der Handwerkskammer Köln entwickelt hat.

Der erste Teil, den die Teilnehmer nun erfolgreich absolviert haben, richtet sich an Fahrzeuglackier-Azubis im ersten Lehrjahr. Im Mittelpunkt standen dabei Handwerkstechniken sowie das Thema Arbeitsschutz. So führten die Teilnehmer beispielsweise einen kompletten Reparaturaufbau in Theorie und Praxis durch. „Von der Grundierung über die Wahl des richtigen Schleifmittels bis zum Klarlackauftrag haben wir gemeinsam alle Schritte der Lackinstandsetzung bearbeitet“, schildert der Trainingsleiter Jörg Sandner.

Für ihn und sein Team war diese erste Auflage der Azubi-Akademie ein voller Erfolg. „Das Seminar war ausgebucht“, berichtet er. Einer der 18 Teilnehmer war Dawid Gawlik. Er ist Fahrzeuglackierer im ersten Lehrjahr im Betrieb Identica Brillant in Köln. „Bisher war ich immer leicht nervös, wenn ich zur Lackierpistole gegriffen habe. Dieses Gefühl wurde mir durch den Lehrgang genommen“, berichtet der 22-Jährige.

Im Team zum Ziel

Jörg Sandner nennt noch einen weiteren Nebeneffekt der Azubi-Akademie: „Zwischen den Teilnehmern entstand schnell ein starkes Team.“ So hätten die Auszubildenden schon bald Telefonnummern ausgetauscht und eine Whatsapp-Gruppe gegründet, um auch nach der Veranstaltung weiter in Kontakt zu bleiben.

Die positive Resonanz bei den Teilnehmern spiegelt sich auch am Interesse an den kommenden Teilen des Seminars: So hätten sich bereits viele für die übrigen Module, die sich durch die komplette Ausbildung zum Fahrzeuglackierer erstreckt, angemeldet. „Von den Teilnehmern, die nur für die Veranstaltung im ersten Lehrjahr angemeldet waren, haben wir allerdings schon zahlreiche Rückmeldungen erhalten. Viele von ihnen wollen ihren Chef noch davon überzeugen, dass sie die anderen beiden Module auch noch absolvieren können“, berichtet Jörg Sandner.

Mehr Informationen zur Azubi-Akademie von Spies Hecker erhalten Sie auf www.spieshecker.com unter dem Menüpunkt Training.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45339183 / Lack)