Suchen

CVID Reisemobilbranche eilt von Rekord zu Rekord

Autor: Andreas Wehner

Nicht nur in Deutschland, auch europaweit ist Urlaub mit Wohnmobil und Caravan im Trend. 2018 stiegen die Neuzulassungen von Freizeitmobilen deutlich an. Und ein Ende des Booms ist aktuell nicht in Sicht.

Firma zum Thema

Auf der CMT in Stuttgart sind derzeit die Neuheiten der Reisemobilbranche zu sehen.
Auf der CMT in Stuttgart sind derzeit die Neuheiten der Reisemobilbranche zu sehen.
(Bild: »kfz-betrieb«/Jan Rosenow)

Die Neuzulassungen Reisemobilen und Caravans in Deutschland sind 2018 auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Wie der Caravaning Industrie-Verband (CIVD) am Montag mitteilte, wurden im vergangenen Jahr insgesamt 71.186 Freizeitfahrzeuge neu registriert. Das entspricht einem Plus von 12,5 Prozent im Vergleich zum Jahr 2017. Somit war 2018 bereits das fünfte Wachstumsjahr in Folge.

Die Neuzulassungen von Reisemobilen legten dabei um 15,5 Prozent auf 46.859 Fahrzeuge zu. Bei den Caravans verbuchte der CIVD ein Plus von 7,2 Prozent auf 24.327 Einheiten. „Mit dem neuen Rekord bei den Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen haben wir unsere optimistischen Prognosen für 2018 übertroffen“, sagte CIVD-Geschäftsführer Daniel Onggowinarso.

Auch im übrigen Europa liegt der Urlaub mit Reisemobil und Caravan im Trend. Europaweit wuchs der Freizeitmobilmarkt um 6,7 Prozent auf 202.611 Fahrzeuge. Gut für die deutschen Hersteller: Ihre Fahrzeugexporte legten 2018 laut CIVD um über 7,3 Prozent zu. Entsprechend kletterte der Umsatz der Caravaningbranche um 9,1 Prozent auf 11,2 Milliarden Euro – ebenfalls ein Rekordwert.

Und die Branche ist zuversichtlich, dass die Deutschen auch im laufenden Jahr das Interesse am Reisen mit Wohnmobil oder Wohnwagen nicht verlieren werden. „Wir rechnen daher auch für 2019 mit einer erneuten Steigerung der Nachfrage“, so Onggowinarso. Auch beim Umsatz erwartet der CIVD-Geschäftsführer einen neuen Rekordwert.

galleryid=45687497

Um die auch künftig erwartete hohe Nachfrage bedienen zu können, stocken viele der rund 70 deutschen Industrieunternehmen der Branche ihre Produktionskapazitäten auf und sind auf der Suche nach Fachkräften. Der CIVD hat daher die Recruiting-Website Sonnigekarriere.de gestartet, die die Branche und ihre Berufe vorstellt, Chancen und Karrieremöglichkeiten aufzeigt und zu den Jobangeboten der Hersteller und Zulieferer leitet.

Aktuell trifft sich die Branche auf der Reisemesse CMT in Stuttgart (12. Bis 20. Januar). Alle namhaften Hersteller von Freizeitfahrzeugen sind dort vertreten und belegen sechs der neun Messehallen.

(ID:45687495)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«