Suchen

Renault und Fiat bauen bald gemeinsam Kleinlaster

| Redakteur: Redaktion Fahrzeug + Karosserie

Renault und Fiat haben ein Abkommen unterzeichnet, wonach Renault für Fiat ein leichtes Nutzfahrzeug auf Basis einer Renault-Plattform liefern wird.

Firma zum Thema

Transporter-Ege zwischen RenauRenault und Fiat haben ein Abkommen unterzeichnet, wonach Renault für Fiat ein leichtes Nutzfahrzeug auf Basis einer Renault-Plattform liefern wird. Das Design des Fahrzeugs soll bei Fiat gestaltet werden und die „unverwechselbaren Merkmale unter der Marke Fiat Professional
Transporter-Ege zwischen RenauRenault und Fiat haben ein Abkommen unterzeichnet, wonach Renault für Fiat ein leichtes Nutzfahrzeug auf Basis einer Renault-Plattform liefern wird. Das Design des Fahrzeugs soll bei Fiat gestaltet werden und die „unverwechselbaren Merkmale unter der Marke Fiat Professional
(Archiv: Vogel Business Media)

Das Design des Fahrzeugs soll bei Fiat gestaltet werden und die „unverwechselbaren Merkmale unter der Marke Fiat Professional" zeigen. Fiat-Chef Sergio Marchionne hatte seit der Übernahme von Chrysler mehrfach betont, aus Kostengründen für einzelne Fahrzeugprojekte begrenzt andere Partner zu suchen. Die neue Kooperation ist die erste zwischen den beiden großen europäischen Großserienherstellern.

Der Kleinlaster soll Herbst 2016 von Renault in Frankreich produziert. Momentan läuft im nordfranzösischen Maubeuge nahe der belgischen Grenze der Renault Kangoo vom Band. Schon bisher arbeiten die Franzosen mit anderen Autoherstellern zusammen: Der Kangoo wird als „Citan" an Mercedes geliefert, die größeren Renault-Modelle Trafic und Master laufen auch als Opel Vivaro und Movano. Der Fiat-Kleintranporter Dobló läuft auch als Opel Combo (In Australien und Neuseeland als Holden Combo verkauft, in Großbritannien als Vauxhall Combo, in Chile als Chevrolet Combo. Hingegen steht die Partnerschaft mit dem französischen PSA-Konzern vor dem Ende. Der Fiat Scudo liefert hier die Basis für Citroën Jumpy und Peugeot Expert; der Fiat Ducato trägt die Schriftzüge Peugeot Boxer und Citroën Jumper. (dpp-Autoreporter/wpr)

(ID:461)