Suchen

FCA Heritage Schloss Dyck Classic Days 2018

| Redakteur: Marion Fuchs

Die Organisation von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) präsentiert bei den Schloss Dyck Classic Days (3. bis 5. August 2018) einen Querschnitt an historischen Fahrzeugen der italienischen Konzernmarken.

Firmen zum Thema

Der Alfa Romeo 155 V6 Ti erinnert an den 1993er Titel in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft.
Der Alfa Romeo 155 V6 Ti erinnert an den 1993er Titel in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft.
(Bild: FCA)

Italienische Marken schicken legendäre Rennfahrzeuge und Straßensportwagen, die technologisch ihrer Zeit voraus waren, zum größten Oldtimer-Treffen auf Schloss Dyck (3. bis 5. August 2018).

Abarth 1000 OTS und Abarth Monomille Scorpione gehörten nach Angaben der Organisation zu den schnellsten Kleinwagen ihrer Ära. Arturo Merzario fährt sein Weltmeisterauto Alfa Romeo Tipo 33TT12. Der Alfa Romeo 155 V6 Ti erinnert an den 1993er Titel in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM). Alfa Romeo Giulia Sprint GTAm gewinnt 1970 die Tourenwagen-Europameisterschaft. Alfa Romeo Giulietta Sprint Speciale begeistert mit futuristischem Design. Fiat 124 Sport Spider zeigt Jahrhundert-Design und Motor mit Formel-1-Wurzeln. Karosserie des Fiat 6C 1500 wurde als eine der ersten im Windkanal entwickelt. Informationen rund um das umfangreiche Angebot von FCA Heritage für Oldtimer-Besitzer sowie die aktuellen Serienfahrzeuge Abarth 695 Rivale, Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio und Fiat 124 Spider ergänzen die Präsentation.

(ID:45428935)