»kfz-betrieb«-Branchenindex Juli 2019

Schwächere Werkstattumsätze verhageln Start ins zweite Halbjahr

| Autor: Jakob Schreiner

Die zurückgegange Auslastung der Werkstätten im letzten Befragungszeitraum war ein Stimmungsdämpfer.
Die zurückgegange Auslastung der Werkstätten im letzten Befragungszeitraum war ein Stimmungsdämpfer. (Bild: Schreiner/»kfz-betrieb«)

Die Stimmung im deutschen Kfz-Gewerbe kommt auch mit dem Start des zweiten Halbjahres nicht richtig in Schwung. Ein wesentlicher Grund: die sonst so stabilen Werkstattumsätze liegen teils deutlich unter dem Vorjahresniveau, wie die aktuelle Branchenindexbefragung der Redaktion »kfz-betrieb« und der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) ergab.

Etwa die Hälfte der Marken- und freien Servicebetriebe verzeichnete im Vergleich zum Vorjahresmonat zwar stabile Umsätze. 2018 gab allerdings fast jeder zweite Betrieb an, höhere Umsätze erwirtschaftet zu haben.

Auf die Stimmung dürfte auch drücken, dass bereits im nächsten Monat wieder wieder deutlich weniger Betriebe von höheren Umsätzen (23 bzw. 21 %) ausgehen. Hinzu kommt, dass 38 bzw. 30 Prozent der Autohändler im kommenden Monat mit sinkenden Umsätzen aus dem Neu- und Gebrauchtwagengeschäft rechnen.

Ein weiterer Stimmungsdämpfer war die zurückgegangene Auslastung der Werkstätten. Während die Markenbetriebe einen Rückgang von 90,3 auf 88,4 Prozent verzeichneten, mussten die freien Kfz-Betriebe einen deutlicheren Rückgang von 90,4 auf 82,2 Prozent hinnehmen. Auch die Einschätzung der eigenen wirtschaftlichen Situation hilft nicht, die Situation zu verbessern. Zwar gibt die Mehrheit der Betriebe an, dass sie ihre eigene Lage mit „sehr gut“ oder „gut“ bewertet, aber fast ein Drittel der befragten Betriebe schätzt sie als „mittelmäßig“ ein.

Diese Entwicklungen führten dazu, dass der Indexwert der Markenbetriebe und freien Servicebetriebe im Vergleich zum Vormonat um jeweils einen Punkt auf 97 bzw. 99 Punkte sinkt. Damit pendelt sich die Stimmung auch im siebten Monat des Jahres knapp unter der 100er-Marke ein. Ein Trend, der bei den freien Betrieben seit Dezember 2018 und bei den Markenbetrieben seit Februar 2019 zu beobachten ist.

Weitere Ergebnisse der monatlichen Branchenindexbefragungen finden Sie hier.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46069783 / Service)