Kia-Rückruf Sorento kann Diesel verlieren

Von Niko Ganzer

Eine Kraftstoffleitung wurde im Werk eventuell beschädigt. Über 1.300 SUV müssen hierzulande für etwa eine Stunde in die Vertragswerkstatt.

Weltweit sind rund 76.500 Fahrzeuge von der Aktion betroffen.
Weltweit sind rund 76.500 Fahrzeuge von der Aktion betroffen.
(Bild: Kia)

Kia ruft in Deutschland 1.339 Exemplare des Sorento mit 2,2-Liter-Dieselmotor zurück. Zwischen März 2020 und November 2021 ist das Niederdruck-Kraftstoffleitungsmodul im Produktionsprozess eventuell beschädigt worden.

„Es bildet sich in diesem Fall ein kleines Kraftstoffleck um die Anschlussklemme der Kraftstoffleitung, welches sich im Laufe der Zeit vergrößern kann“, erklärte eine Sprecherin der Deutschlandzentrale die möglichen Folgen.

Auch der Kia Carnival ist vom Rückruf betroffen

Für den Leitungstausch ist etwa eine Stunde angesetzt. Weltweit ist die Aktion mit der Herstellerkennung „221003“ für rund 76.500 Fahrzeuge angesetzt. In der Summe enthalten ist neben dem Sorento auch der bei uns nicht angebotene Carnival, produziert zwischen April 2020 und November 2020 und ebenfalls ausgerüstet mit dem fraglichen Selbstzünder.

„Die betroffenen Fahrzeughalter werden in den kommenden Tagen und Wochen schriftlich benachrichtigt, um die Ausführung der Maßnahmen bei ihrem betreuenden Kia-Partner kostenfrei zu veranlassen“, kündigte die Sprecherin an.

(ID:48407325)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung