Sonderschutzfahrzeuge Spezialist für Sicherheit

Autor / Redakteur: Konrad Wenz / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Schutzfahrzeuge, Geldtransporter, Mannschaftswagen und Einsatzfahrzeuge – alles Produkte, auf die sich das Fahrzeugbauunternehmen Friederichs in Frankfurt spezialisiert hat. Doch das Produktportfolio reicht noch weiter.

Das Lackierzentrum von Friederichs mit einigen der Schlüsselprodukte wie Einsatzfahrzeuge und Werttransporter.
Das Lackierzentrum von Friederichs mit einigen der Schlüsselprodukte wie Einsatzfahrzeuge und Werttransporter.
(Bild: Friederichs GmbH)

Sieht man auf der Straße einen Geldtransporter, stammt er mit hoher Wahrscheinlichkeit von der Carl Friederichs GmbH. Der Frankfurter Fahrzeugbauspezialist hat sich auf solche Fahrzeuge spezialisiert und in diesem Markt einen international bekannten Namen – ausgerichtet auf den Schutz von Menschenleben sowie kostbarer Fracht.

Der Bedarf für gepanzerte „Sonderschutzfahrzeuge“ ist groß – und zwar weltweit. Das Geschäft der Frankfurter hat deshalb einen hohen Exportanteil: Im Ausland sei insbesondere die Kompetenz des Unternehmens im Bereich der Panzerung gefragt, berichtet Henrik Schepler, Geschäftsführer Sonderfahrzeugbau bei Friederichs. „In den vergangenen Jahren haben wir zudem zunehmend Aufträge deutscher Institutionen für Sonderschutzfahrzeuge erhalten.“ Deshalb habe sich der Anteil des Exportgeschäfts auf derzeit etwa 60 Prozent reduziert – früher lag er bei rund 90 Prozent.