Suchen

Daimler Buses Stromtankstelle im Omnibuswerk

| Redakteur: Marion Fuchs

Der Stuttgarter Omnibusproduzent errichtet im Mannheimer Werk eine zentrale Stromtankstelle. Sie dient zur Aufladung während des Produktionsdurchlaufs und vor Auslieferung sowie zur Erprobung neuer Technologien.

Firmen zum Thema

Nächster Schritt für die e-Mobilität von Daimler Buses: Neue zentrale Stromtankstelle für den Mercedes-Benz eCitaro im Omnibuswerk Mannheim.
Nächster Schritt für die e-Mobilität von Daimler Buses: Neue zentrale Stromtankstelle für den Mercedes-Benz eCitaro im Omnibuswerk Mannheim.
(Bild: © Daimler AG)

Vorbereitend für den Marktstart des Hochleistungsladens hat Daimler Buses für den vollelektrisch angetriebenen eCitaro im Omnibuswerk Mannheim eine zentrale Stromtankstelle errichtet. Die Besonderheit der Betriebstankstelle: Die Ladegeräte stehen in etwa fünf Meter Höhe. Die Station dient zur Aufladung des eCitaro im Produktionsdurchlauf und vor der Auslieferung. Neue Ladetechnologien wie Lademanagement, neue Kommunikationsprotokolle, neue Hardware für Steckerladung oder Dachstromabnehmer können erprobt und getestet werden. Zusätzlich ist die Infrastruktur erweiterbar.

Die Ladestation bietet alle gängigen Ladetechnologien: 150 kW Ladung per Stecker, 300 kW Schnellladung per Pantograf auf dem Dach des Omnibusses und 300 kW Schnellladung per ortsfestem Ladekontaktarm mit Ladeschienen auf dem Omnibusdach. Er wird im Branchenjargon auch als invertierter Pantograf bezeichnet.

Alle vier Stellplätze sind auf die besonders verbreitete Aufladung des eCitaro per Stecker ausgelegt. Zum Einsatz kommen dabei verschiedene Ladesysteme von zwei Herstellern. Mit ihnen werden Omnibusse mit 150 kW geladen. Zwei Stellplätze sind zusätzlich für Schnellladungen über das Dach der Fahrzeuge eingerichtet, eine per Pantograf, die andere über Ladeschienen. In beiden Fällen beläuft sich die Ladeleistung auf 300 kW. Die gesamte Anlage ist modular aufgebaut und kann bei Bedarf erweitert werden.

Da Flächen innerhalb des Omnibuswerks rar sind, geht Mercedes-Benz in die Höhe und hat die Ladestation für den eCitaro im Obergeschoss errichtet. Die Stromtankstelle ist unmittelbar hinter der Auslieferungshalle gelegen. Damit sich die elektrisch angetriebenen Stadtbusse umständliche Rangiermanöver sparen, ist die Ladestation platzsparend wie eine überdachte Brücke aufgebaut. Stadtbusse unterfahren die Ladestation geradewegs und halten unter ihr zur Aufladung.

(ID:46079741)