DAT

Uneingeschränkte Akzeptanz

| Redakteur: Konrad Wenz

Die Auswahl des genutzten Kalkulationssystems ist eine unternehmerische Entscheidung bekräftigt DAT-Geschäftsführer Jens Nietzschmann.
Die Auswahl des genutzten Kalkulationssystems ist eine unternehmerische Entscheidung bekräftigt DAT-Geschäftsführer Jens Nietzschmann. (Bild: DAT)

Kürzlich hatte die Interessengemeinschaft Fahrzeugtechnik und Lackierung e. V. (IFL) eine technische Mitteilung veröffentlicht, laut der die Versicherer immer häufiger die Zulässigkeit von Kalkulationssystemen bezweifeln. Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) erklärt hierzu in einer Mitteilung, dass pro Jahr mit SilverDAT allein in Deutschland etwa sieben Millionen Kostenvoranschläge und Schadengutachten erstellt sowie im Rahmen der Abrechnung von Unfallschäden mit Kfz-Versicherungen verwendet werden. DAT-Geschäftsführer Jens Nietzschmann führt aus: „Würden die Assekuranzen unsere Kalkulationssysteme als unzulässig behandeln, liegt es nahe, dass wir von solchen Vorgängen über kurz oder lang Kenntnis erlangen. Dies ist aber nicht der Fall und aus unserer Sicht auch nicht zu erwarten.“

Seit vielen Jahrzehnten die Versicherungen die auf den Angaben der Hersteller und Importeure basierenden Reparaturkosten-Kalkulationen nicht nur uneingeschränkt akzeptieren, sondern sie würden die Systeme auch selbst in erheblichem Umfang nutzen. „Uns ist allerdings bewusst, dass die Kfz-Versicherungen – insbesondere bei gesteuerten Schäden – zunehmend Einfluss auf die Ersatzteilpreise und Verrechnungssätze der Werkstätten nehmen, um die für die Reparaturen anfallenden Kosten zu reduzieren“, fügt Nietzschmann an. In welchem Umfang die Betriebe und Kfz-Sachverständigen dies akzeptierten, obliege allein der unternehmerischen Entscheidung der entsprechenden Anwender. Gleiches gelte selbstverständlich auch für die Auswahl des genutzten Kalkulationssystems.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Beitrag abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45409521 / Schadenmanagement)