Volvo Trucks Verkehrserziehung vom Hersteller

Redakteur: Marion Fuchs

Wie wichtig Verkehrserziehung für Kinder ist, zeigt ein Video mit einem Beinahe-Unfall im Internet. Sicherheitskurse des schwedischen Truckherstellers sollen helfen, Kinder auf Gefahrensituationen vorzubereiten.

Firmen zum Thema

Volvo macht sich die Verkehrserziehung zur Aufgabe und bietet kostenfrei umfangreiches Lehrmaterial zum Download an.
Volvo macht sich die Verkehrserziehung zur Aufgabe und bietet kostenfrei umfangreiches Lehrmaterial zum Download an.
(Bild: Volvo Trucks)

Ein Video erzeugt zurzeit großes Aufsehen im Internet. Ein Kind überquert unachtsam hinter einem Schulbus die Straße und wird beinahe von einem heranfahrenden Lkw erfasst. Der Lkw schafft es mit einer Vollbremsung zum Stillstand zu kommen und verhindert so einen Unfall. Dass dieser Vorfall so glimpflich ausgegangen ist, ist der Reaktion des Fahrers, unterstützt durch ein fortschrittliches und ordnungsgemäß gewartetes Lkw-Auflieger-Gespann mit ausgezeichneten Bremsen, zu verdanken.

Solche Situationen zeigen, wie wichtig es ist, Kinder auf die Gefahren im Straßenverkehr vorzubereiten. Die Sicherheitskurse von Volvo Trucks sollen dabei helfen. Für Kinder wurde das Programm "Stoppen Schauen Winken" entwickelt. Für junge Radfahrer gibt es mit "Sehen und gesehen werden" eine spezielle Schulung. In einem Video zu "Stoppen Schauen Winken" wird eine ähnliche Situation, wie in dem zurzeit kursierenden Video, dargestellt.

Die Verbreitung des Programms erfolgt größtenteils über die eigenen Mitarbeiter und weltweiten Netzwerke der Volvo Group sowie über Kunden und Partner. Außerdem wird es von der International Road Transport Organisation unterstützt. Das Unterrichtsmaterial, das auf der Website von Volvo Trucks kostenlos erhältlich ist, liegt in zehn Sprachen vor und kann von Schulen, Transportunternehmen, Verkehrssicherheitsorganisationen etc. eingesetzt werden.

(ID:45028181)